Volksbank Oberberg begrüßt Bankernachwuchs

Oberbergischer Kreis In diesen Tagen starten elf junge Menschen bei der Volksbank Oberberg ihre Berufskarriere. Der Vorstand der Bank begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen. Die Gespräche mit Ingo Stockhausen, Manfred Schneider und Frank Dabringhausen hatten die Firmenhistorie der Bank, das Geschäftsmodell „Genossenschaftsbank“, die Unternehmenskultur sowie gegenseitige Erwartungen zum Thema.  

Los ging das Berufsleben dann mit dem Workshop „AzubiStart!“. Hier erfuhren die angehenden Bankkaufleute Details zu Inhalten und Ablauf ihrer Ausbildung und zum Start in den einzelnen Geschäftsstellen der Bank. Danach lernten sie die Genossenschaftliche Akademie in Rösrath-Forsbach kennen. Hier finden ausbildungsbegleitende Lerneinheiten und Seminare statt. 

Die jungen Damen und Herren beginnen in der ersten Phase im Kundenservice einer der 30 Geschäftsstellen der oberbergischen Genossenschaftsbank. Danach werden sie im Laufe ihrer Ausbildung in allen Bereichen der Bank eingesetzt. Auf diese Weise ermöglicht die Bank den Nachwuchskräften einen umfassenden Transfer von der Theorie in die Praxis. Abgerundet wird die Ausbildung durch den Besuch der Berufsschule sowie interne und externe Seminare. „Neben der fachlichen Ausbildung ist auch die Entwicklung und Förderung der persönlichen und sozialen Kompetenz ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einem fairen und auf Augenhöhe gestalteten Umgang miteinander“, so Ausbildungsleiterin Yana Janning.

Die Volksbank Oberberg bildet ständig zwischen 35 und 40 junge Menschen aus der Region aus. „Die Ausbildung junger Menschen ist eine wichtige Investition in die Zukunft der heimischen Region“, sagte Stockhausen bei der Begrüßung. „Nach einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss und bei entsprechendem Engagement steht einer Weiterbeschäftigung bei uns nach Ende der Ausbildung nichts im Wege.“

Auch für die Ausbildungsjahre 2022 und 2023 nimmt die Volksbank Oberberg schon jetzt Bewerbungen für eine Ausbildung oder ein Duales Studium entgegen. 

Hinterlasse einen Kommentar