Spendenaufruf für Wipperfürther Hochwasserbetroffene

Wipperfürth Die Stadtverwaltung Wipperfürth hat jetzt Spendenkonten eingerichtet zugunsten der durch die Flutkatastrophe vom 14./15. Juli betroffenen Menschen in Wipperfürth.

Spenden können ab sofort mit dem Vermerk „Hochwasserhilfe“ überwiesen werden auf die beiden Bankkonten der Hansestadt Wipperfürth bei:

  • Kreissparkasse Köln
    IBAN DE36 3705 0299 0321 0000 22
  • Volksbank Berg eG
    IBAN DE75 3706 9125 5200 2480 17

Die eingegangenen Gelder werden vollständig an die Hilfebedürftigen weitergeleitet. Die Verteilung wird sich dabei grundsätzlich an der Hochwasserhilfe des Landes orientieren, mit festen Grundbeträgen für die gemeldeten Personen.

Eine besondere Antragsstellung ist nicht notwendig; der Stadtverwaltung liegen die notwen- digen Angaben aus den Anträgen zur Hochwasserhilfe des Landes vor.

Hinweis: Laut Erlass des Finanzministeriums werden Spenden auf die städtischen Bankkonten bis 31. Oktober 2021 in unbegrenzter Höhe steuerlich anerkannt. Es genügt der Nachweis der Über- weisung (z.B. Kontoauszug), ein separater Spendenbeleg durch die Stadtverwaltung ist nicht notwendig.

Hinterlasse einen Kommentar