Schweigen schützt die Falschen

Bergisch Gladbach Zusammen mit dem Rheinischen Turnerbund lädt der Kreissportbund RBK alle Interessierten zum zweiteiligen Seminar „Schweigen schützt die Falschen“ am 31. August 2021 und 7. September 2021 ein.

Der Kreissportbund und die Sportvereine mit den Trainer*innen und Übungsleiter*innen haben den Schutzauftrag, eine gewaltfreie Atmosphäre im Sport zu schaffen, die Mitglieder und Mitarbeiter*innen über das Thema „sexualisierte Gewalt an Kindern“ aufzuklären und die notwendigen Präventions- und Interventionsmaßnahmen zu erarbeiten und diese in den eigenen Vereinsstrukturen zu verankern.

Kinder finden wichtige vertrauensvolle Beziehungen unter anderem im Sportverein und bei den Übungsleiter*innen und Trainer*innen. Ihnen vertrauen sich Kinder gerade in schwierigen Situationen häufig an. Bei Ansprechpersonen erzeugt die Benennung von sexualisierter Gewalt und die Aufdeckung von Gewalttaten vielfältige Gefühle wie z.B. Wut, Ekel, Ohnmacht, Unsicherheit, Widerstand und Abwehr. Aus Angst etwas Falsche zu tun, geschieht oft gar nichts bzw. es werden nicht die richtigen Schritte ergriffen.

Die Veranstaltung „Schweigen schützt die Falschen“ will neben der Enttabuisierung des Themas alle Teilnehmer*innen informieren, sensibilisieren und beim offensiven Umgang gegen sexualisierte Gewalt unterstützen. Ziel ist es, eine Aufmerksamkeitskultur im Sportverein zu gestalten, die Transparenz, Schutz und Sicherheit für Kinder und Erwachsene bietet.

Die Anmeldung für das Seminar erfolgt per E-Mail an Hannah Frorath, Koordination Kinderschutz und Prävention oder über die Website des Kreissportbundes RBK:

Veranstaltung: „Schweigen schützt die Falschen“

  • Termin: 31.8. + 7.9.2021, jeweils 18:30 – 21:45 Uhr
  • Ort: Landesturnschule, Paffratherstr. 133, Bergisch Gladbach
  • Referent: Robert Wagner
  • Kosten: 35€ (mit Vereinsempfehlung), 70€ (ohne Vereinsempfehlung)
  • Zielgruppe: Interessierte Mitglieder oder Übungsleiter*innen / Trainer*innen aus Sportvereinen

Hinterlasse einen Kommentar