„Qualifizierte Kindertagespflegeperson“: Lehrgang für Betreuung von Kindern

Gummersbach Ab Januar 2022 bieten die Volkshochschule Gummersbach und das Ressort Kindertagesstätten und Jugendarbeit der Stadt Gummersbach gemeinsam den Lehrgang „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“ an. Durch die Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen soll der Betreuungsbedarf für Kinder besser abgedeckt werden, das Angebot steht Teilnehmenden nach Absprachen mit dem Jugendamt des eigenen Wohnortes offen.

Der Lehrgang besteht aus zwei Teilen mit insgesamt 300 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten und dauert bis Mai 2023, hinzukommen Praktika und ein Selbstlernanteil. Das orientiert sich an den Richtlinien des Deutschen Jugendinstituts e.V.
Nach erfolgreichem Abschluss wird für die Teilnehmenden das Zertifikat „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“ beantragt und vom zuständigen Jugendamt die Pflegeerlaubnis für die Betreuung von Kindern in der jeweiligen Kommune erteilt.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine vorläufige schriftlich bestätigte Eignungseinschätzung, die das Jugendamt des Wohnortes erteilt. Außerdem ist die Teilnahme an einem Orientierungsworkshop, der bereits am 4. Dezember 2021 angeboten wird, verpflichtend.

„Mit dem Lehrgang schaffen wir als Kommune eigene, praxisorientierte Strukturen um qualifizierte Kindertagespflegepersonen zu schulen und fördern damit gleichzeitig den Einstieg in eine Tätigkeit, die Familie und Arbeit gut zusammenbringen kann“, so Beate Reichau-Leschnik, Ressortleiterin Kindertagesstätten und Jugendarbeit bei der Stadt Gummersbach.

Insgesamt kostet der Lehrgang 2.200 Euro, wobei das Ressort Kindertagesstätten und Jugendarbeit eine Erstattung von 1.600 Euro garantiert, vorausgesetzt ist neben dem erfolgreichen Abschluss die Verpflichtung, für mindestens drei Jahre als Kindertagespflegeperson mit mindestens drei Betreuungsplätzen in Gummersbach tätigt zu sein. Teilnehmenden aus anderen Kommunen wird empfohlen, Finanzierungsmodelle beim zuständigen Jugendamt anzufragen. Ab 2022 ist diese neue Qualifizierung für angehende Kindertagespflegepersonen Pflicht, die bisher andere, weniger umfangreiche Lehrgänge absolvieren konnten um die Pflegeerlaubnis zu bekommen.

Informationen zum Lehrgang „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“ gibt es unter:

Telefonisch ist die VHS-Geschäftsstelle erreichbar unter:

  • Tel. 02261 87-540

Weitere Informationen zum Thema zur Kindertagespflege, Eignungseinschätzung und Pflegeerlaubnis erteilt das Ressort Kindertagesstätten und Jugendarbeit unter:

  • Tel. 02261 87-1117
  • Tel. 02261 87-1113

Hinterlasse einen Kommentar