IHK Präsidentin für Impfen und Öffnen – Appell an Unternehmen und Landesregierung

Köln Die Corona-Inzidenzen steigen, die Impfbereitschaft sinkt. IHK Präsidentin Nicole Grünewald dazu: „Wir werben deshalb bei all unseren 150.000 Mitgliedsunternehmen dafür, dass sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivieren, sich spätestens jetzt impfen zu lassen. Der schnellste Weg aus der Pandemie führt über eine hohe Impfquote. Impfstoffe sind genug vorhanden. Wir sind hier alle gemeinsam in der Pflicht!“

Ein weiterer Lockdown sei für die seit Beginn der Pandemie besonders hart betroffenen Branchen wie Hotellerie, Gastronomie, Veranstaltungswirtschaft, stationärer Einzelhandel etc. keine Handlungsoption mehr. „Hier stehen Existenzen auf dem Spiel. Weitere Monate „Auf-Zu“ kann sich hier niemand mehr leisten“, erklärt Grünwald. Auch Schulen und Kindergärten dürften nach den Ferien nicht wieder geschlossen werden.

Darüber fordert die IHK Köln eine generelle Anpassung der Corona-Schutzverordnung an die aktuelle Impflage: „Wir begrüßen es daher sehr, dass das Land die Automatismen bei der 50er-Inzidenz (Inzidenzstufe 3) vorerst außer Kraft gesetzt hat. Allein auf die Inzidenzen zu schauen, wird der Lage nicht mehr gerecht“, so Grünewald.

Hinterlasse einen Kommentar