Stabwechsel bei der Kreissparkasse Köln in Bensberg

Köln/Bergisch Gladbach Als Sascha Häusler Anfang 2018 zum Regionaldirektor in Bensberg ernannt wurde, brachte er die Erfahrung aus elf Jahren im Private Banking der Kreissparkasse Köln mit. Diese Expertise in der Beratung zu komplexen Vermögensangelegenheiten prägten auch seine erfolgreiche Zeit in der Schlossstadt. Als logischer Nachfolger für eine zu besetzende Führungsposition in der Hauptstelle am Kölner Neumarkt kehrt Sascha Häusler nun ins Private Banking zurück und wird dort Bereichsdirektor Vermögensmanagement.

Die Leitung der Regional-Filiale Bensberg obliegt künftig Franziska Weißensel. Die 31- Jährige ist seit 2009 in der Sparkassengruppe tätig. Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau absolvierte sie bei der Sparkasse Siegen und war dort anschließend unter anderem als Privatkundenberaterin und zuletzt als Leiterin einer Filiale tätig. Die Kreissparkasse Köln nahm sie buchstäblich erstmals 2017 „in den Blick“, als sie ihr Studium zur Sparkassenbetriebswirtin abschloss – der Standort Köln der Sparkassenakademie NRW befindet sich gleich gegenüber der Kreissparkassen-Hauptstelle am Neumarkt.

Als Franziska Weißensel nun einen Wechsel ihres Lebensmittelpunkts aus dem Siegerland in die Kölner Region plante, fügte es sich, dass bei der Kreissparkasse Köln in Bensberg eine Führungsposition zu besetzen war. Auch für ihren neuen Wohnort fiel die Wahl auf den Rheinisch-Bergischen Kreis, sie lebt nun unweit der Bensberger Stadtgrenze in Overath-Steinenbrück.

Hinterlasse einen Kommentar