Spontane Finanzspritze für Lohmarer Flutopfer

Lohmar Renate Krämer, die Vorsitzende der BürgerStiftungLohmar, war geschockt, als sie aus dem Urlaub zurückkehrte und die dramatischen Folgen der Flutkatastrophe in Lohmar sah. „Da müssen wir was tun“, war ihr erster Gedanke, mit dem sie bei der Geschäftsführerin der Stiftung auf offene Ohren stieß. Denn auch Gabriele Willscheid hatte schon schlaflose Nächte: „Ich bin nur froh, dass wir in Lohmar, anders als in anderen Regionen, keine Todesopfer zu beklagen haben“, meinte sie, „aber die Not ist auch hier vor Ort unermesslich. Viele Menschen haben ihr ganzes Hab und Gut verloren, sie brau- chen jetzt dringend auch finanzielle Unterstützung“, erklärte sie und beriet die Lage tele- fonisch gleich mit den Mitgliedern des Vorstands und des Kuratoriums.

Das Ergebnis: 30.000 Euro schüttet die Bürgerstiftung für von der Flutkatastrophe be- sonders betroffene Menschen in Lohmar aus. 25.000 Euro stammen aus dem Nachlass der Stifterin Jutta Fischer, die den größten Teil ihres Vermögens der Stiftung vererbt hatte. „Ich bin sicher, dass die Soforthilfe ganz im Sinne unserer verstorbenen Stifterin gewesen wäre“, ist Gabriele Willscheid überzeugt. Zusätzlich spendete Stifter Achim Haas 5.000 Euro.

Die gesamte Summe sowie weitere zweckgebundene Spenden an die BürgerStiftung- Lohmar, erläutert sie, würden auf das Spendenkonto der Stadt Lohmar überwiesen. Bür- germeisterin Claudia Wieja habe ihr persönlich zugesichert, das Geld der Stiftung gezielt an jene Personen auszuschütten, die eine finanzielle Unterstützung am dringendsten brauchen. „Die Stadt“, so die Geschäftsführerin, „weiß am besten, wo die Not am größten ist.“ Gabriele Willscheid und mit ihr der Vorstand und das Kuratorium mit seinem Vorsit- zenden Helmut Otto hoffen nun, den Menschen vor Ort mit der spontanen Finanzspritze ein wenig über die schwere Zeit hinweg helfen zu können.

Weitere Spenden können gerne unter dem Stichwort „Hochwasseropfer Lohmar “ auf das Konto der BürgerStiftungLohmar überwiesen werden:

  • DE 59 3706 9520 2106 7190 15

Bei Fragen hilft Gabriele Willscheid gerne weiter unter:

  • Tel. 02246 – 94811 58

Hinterlasse einen Kommentar