Remscheider Trinkwasser muss nicht abgekocht werden

Remscheid Auch wenn durch die Hochwasser-Katastrophe in einigen Gebieten der Bundesrepublik, die besonders von den Überschwemmungen betroffen waren, ein Abkochempfehlung für das Trinkwasser herausgegeben wurde, so ist Remscheid davon nicht betroffen. Das heißt, in Remscheid sind keine Kolibakterien im Trinkwasser und das Wasser muss auch vor dem Verzehr nicht abgekocht werden.

Die in den sozialen Netzwerken kursierenden Gerüchte sind falsch. Das Remscheider Trinkwasser ist von einwandfreier Quali- tät.

Wasser – unser Lebensmittel Nummer 1 – wird ständig kontrolliert. „Damit es täglich in guter Qualität aus dem Hahn fließen kann, muss es strengsten gesundheitlichen Anforderungen genügen“, erklärt Dr. Joachim Frings. Viele Wasserinhaltsstoffe werden dabei in Mengen von einem Milliardstel Gramm pro Liter gemessen (gemäß der Trinkwasserverordnung vom 1. November 2011). Die EWR GmbH als örtlicher Dienstleister bietet ihren Kunden im ServiceCenter im Allee-Center umfangreiche und kompetente Beratung rund um das Thema Trinkwasser an.

Für Fragen rund um das Remscheider Trinkwasser steht den Kunden Herr Dr. Frings gern zur Verfügung:

  • Tel. 02191 16-4782
  • Hotline: 0800 0 164 164

Hinterlasse einen Kommentar