Viel Farbe und tolle Figuren: Kinderbeteiligung für Gestaltung des Burggrabens

Bergisch Gladbach Mit großen Schritten schreitet die InHK-Maßnahme Burggraben voran: Nachdem 2020 bereits die altstadtgerechte Beleuchtung, sowie die Sanierung der Burgmauer realisiert werden konnte, steht das Jahr 2021 ganz im Rahmen der nächsten Planungsschritte. So sollen die bestehenden Wegeverbindungen erneuert und die obere und untere Etage, unter besonderer Berücksichtigung der Barrierefreiheit, besser miteinander verbunden werden. Ebenso werden die Eingänge zum Burggraben erneuert, sowie eine verbesserte Beschilderung angebracht. Den Anfang macht jedoch der Spielplatz – und die Kinder dürfen ihren Beitrag zur Gestaltung der Fläche leisten. In einer Kinderbeteiligung wurden gemeinsam Figuren bemalt, die auf dem Spielplatz ihren Platz finden werden.

Die Beteiligung der Kinder ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem am Burggraben gelegenen Bergischen Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, der „KiWo“ (Kontaktstelle im Wohnpark), der ansässigen Künstlerin Tihana Biscan, dem Jugendamt und der Abteilung StadtGrün der Stadt Bergisch Gladbach. Die Kinder und Jugendlichen sollen aktiv den Straßenraum mitgestalten. Deshalb wurden verschiedene Holztiere und –Figuren von den Kindern selbst bemalt. Die Figuren sollen dann auf der Spielfläche aufgestellt werden, um eine Identifikation der Kinder mit dem von ihnen dekorierten Ort zu schaffen. „Die leuchtenden Kinderaugen und die schönen Holztiere zeigen, wie viel Spaß es den Kindern gemacht hat „ihren“ Ort mitzugestalten“, so Jennifer Wirtz vom Jugendamt der Stadt Bergisch Gladbach.

Und das ist noch nicht alles: Ein zweiter Teil der Kinderbeteiligung ist bereits in Planung und soll noch vor den Sommerferien durchgeführt werden. Auch hier wird gemalt und gezeichnet, denn die Kinder entwerfen ihre eigenen Wappen, die sich ebenfalls später auf dem Spielplatz wiederfinden.

Weitere Informationen zur Aufwertung der Burgmauer und weiteren Maßnahmen des InHK können nachgelesen werden unter:

 

Hinterlasse einen Kommentar