Frühjahrsputz für die Umwelt: Foto-Challenge-Gewinner

Burscheid In diesem Jahr gab es in Burscheid eine etwas andere Frühjahrsputz-Aktion. Die Premiere ist geglückt. Gleich zwei Wochen hatten Freiwillige die Möglichkeit, das Burscheider Stadtgebiet von wildem Abfall zu befreien. Und nicht nur das: Erstmalig gab es auch eine Foto-Challenge. Fleißige Sammlerinnen und Sammler waren aufgerufen, Fotos an die Stadtverwaltung zu senden. 

Preise für originellste Fotos

Aus über 100 eingereichten Fotos hat das Organisations-Team im Rathaus drei Gewinner ermittelt. Sie haben mit ihren Fotos überzeugt und durften sich jetzt auf einen tollen Preis freuen.

Gewinnübergabe durch Bürgermeister Caplan

Am Montag (21. Juni) hat Bürgermeister Stefan Caplan unter Einhaltung der Corona- Abstands- und Hygieneregeln die Preise und Urkunden an die Preisträger übergeben. Die Gewinner erhielten jeweils einen Gutschein der Wirtschafts- und Werbegemeinschaft „Wir für Burscheid“ e. V.“ (WfB). 

Die Gewinner

Über den 1. Platz darf sich Familie Stechert aus Dierath freuen. Die Familie hat eigens für die Müllsammelaktion ein Plakat „Müll ist out“ entworfen. Sie erhalten für ihren Einsatz einen Gutschein im Wert von 40 Euro.

Platz 2 geht an die Dorfgemeinschaft Kotten. Sie gewinnen einen Gutschein im Wert von 30 Euro. Das Dorf hat mit gefundenem Müll den Slogan „In Kotten soll nichts verrotten“ kreiert und im Foto festgehalten.

Das Burscheider Büdchen darf sich über Platz 3 und einen Gutschein im Wert von 20 Euro freuen. Das „Büdchen-Team“ hat eine kaputte Weltkugel aus Plastik im Wald entdeckt. Das symbolträchtige Foto zum Thema Umweltverschmutzung durch weggeworfenen Müll wurde von der Hobby-Fotografin Zeyneb Ismail für das Burscheider Büdchen aufgenommen.

„Für die aktive Teilnahme und die aussagekräftigen Fotos möchte ich mich bei allen Teilnehmern herzlich bedanken. Die Entscheidung war nicht leicht gefallen“, so Bürgermeister Caplan. 

Die Gewinnerbilder und eine Auswahl der eingereichten Fotos kann auf der städtischen Webseite eingesehen werden:

Hinterlasse einen Kommentar