Update zur Kampagne „Stadtradeln“

Remscheid Der Fachdienst Umwelt der Stadt Remscheid lädt alle Interessierten herzlich ein zur Teilnahme an der Kampagne Stadtradeln vom 5. bis zum 25. Juni. Es handelt sich dabei um eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis zur Radverkehrsförderung. Die Stadt Remscheid nimmt zum wiederholten Mal teil, um den Radverkehr als klimafreundliche Mobilitätsform zu stärken.

Eine Auftaktradtour für alle Interessierten, die gemeinsam mit den Adlern Lüttringhausen für den 5. Juni geplant wurde, muss leider abgesagt werden. Allerdings wird es eine gemeinsame Abschlussradtour geben, sofern es die dann geltende Corona Schutzverordnung erlaubt. Die Abschlussradtour soll am späten Nachmittag des 25. Juni stattfinden, sodass die letzten Kilometer der diesjährigen Kampagne gemeinsam geradelt werden können. Eine konkrete Einladung wird noch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Stadtradeln Kampagne versandt.

Die Anmeldung zu der Stadtradeln Kampagne erfolgt kostenfrei online. Auch Einzelpersonen können teilnehmen und unter dem genannten Link ein Team gründen oder einem Team beitreten. Nach der Anmeldung können die gefahrenen Kilometer auf der Homepage ab dem 5. Juni einfach im eigenen Online-km-Buch oder in der Stadtradeln-App eingetragen werden. Radelnde ohne Internetzugang können ebenfalls mitmachen und sich direkt beim städtischen Klimaschutzmanagement anmelden.

Die Kampagne ist als Wettbewerb konzipiert und ruft dazu auf, in einem dreiwöchigen Aktionszeitraum möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen – beruflich wie privat. Gesucht werden in Remscheid das fahrradaktivste Team und die fleißigsten Einzelpersonen. Eingeladen sind insbesondere auch Gelegenheitsfahrerinnen und -fahrer. Im vergangenen Jahr haben in Remscheid rund 500 Radlerinnen und Radler gemeinsam über 92.000 Kilometer auf ihren Fahrrädern zurückgelegt und dadurch rechnerisch 14 Tonnen CO2 gespart. Gerne möchten wir mit Ihnen an dieses tolle Ergebnis anknüpfen. Jeder geradelte Kilometer zählt!

Begleitet wird die Kampagne durch zwei Aktionen. Dabei handelt es sich um die gemeinsame Abschlussradtour. Zudem werden die fahrradaktivsten Einzelpersonen und Teams im Rahmen einer Abschlussveranstaltung am 24. September geehrt.

Ziel der Kampagne ist es, möglichst viele Kilometer auf dem Fahrrad zurück zu legen und zu sammeln. Dabei sollen die Bürgerinnen und Bürger das Fahrradfahren – trotz der anspruchsvollen Topgraphie in Remscheid – „erfahren“. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Kampagne steht zur Inspiration eine Auswahl verschiedener Radtouren zur Verfügung. Dabei sind die Routen so gewählt, dass für alle Radelnden etwas dabei ist. Das Spektrum reicht von leichten Radtouren für die Familie bis zu anspruchsvollen Runden.

Zu finden sind die Routen unter der der Rubrik „Hinweise“ unter dem zuvor genannten Link. Alle Strecken befinden sich in Remscheid und der näheren Umgebung und laden dazu ein, die Region auch abseits der bekannten Wege zu erkunden. Auf diese Weise soll das Thema Fahrrad mit Spaß und Begeisterung vorangebracht und ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt werden. Die Stadt Remscheid hofft daher auch in diesem Jahr auf rege Teilnahme und viele Radkilometer.

Hintergrund für die Teilnahme ist die vom Stadtrat beschlossene gesamtstädtische Mobilitätsstrategie sowie das gerade in Umsetzung befindliche Radverkehrskonzept. Damit verpflichtet sich die Stadt Remscheid u.a. zur Radverkehrsförderung sowie zur Umsetzung von Informations- und Motivationskampagnen zur klimafreundlichen Mobilität.

Stadtradeln ist eine Kampagne des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas. Remscheid ist seit 1995 Mitglied in diesem Netzwerk.

Rückfragen und weitere Auskünfte:

  • Stadt Remscheid, Fachdienst Umwelt
    Elberfelder Str. 36
    42853 Remscheid
    Klimaschutzmanager Lukas Gregori
    Telefon 02191 16 – 33 44
    E-Mail: klimaschutz@remscheid.de

Anmeldung:

 

Hinterlasse einen Kommentar