Neue Frischehändler auf Wochenmarkt in Hückeswagen

Hückeswagen Der Wochenmarkt Hückeswagen findet trotz „Corona-Notbremse“ weiterhin statt. Aufgrund der Pandemie ist der Einkauf im Freien wieder besonders beliebt. „Für den 20. Mai haben sich gleich mehrere neue Frischehändler angemeldet“, berichtet Martin Rosmiarek von der Deutschen Marktgilde, der Veranstalterin des Wochenmarktes.

So konnte die Marktgilde die Atta-Käserei für den Hückeswagener Wochenmarkt gewinnen. „In der Atta-Höhle reift ein besonders schmackhafter Käse“, weiß Marktleiter Michael Hagel. „Außerdem werden ab Donnerstag ein zusätzlicher Obst- und Gemüsehändler sowie ein Beschicker mit schlesischen Wurstwaren am Wochenmarkt teilnehmen.“  Die Deutsche Marktgilde hofft nun, dass die neuen Händler in Hückeswagen ausreichend Umsatz generieren können und dem Wochenmarkt erhalten bleiben.

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist grade heute ein wichtiges Thema für die Familien. Auf dem Wochenmarkt in Hückeswagen haben die Besucher die Möglichkeit, regionale Produkte direkt beim Erzeuger zu kaufen und sich zu informieren. Hier gibt es donnerstags eine große Auswahl an Lebensmitteln wie Blumen und Pflanzen, Geflügel, Feinkost, Obst- und Gemüse, Kartoffel, frische Suppen, Brot- und Backwaren. Beim Fischhändler „Fischfritz“ herrscht in der Mittagszeit stets große Nachfrage nach dem beliebten Backfisch. Zurzeit ist das Angebot des „erweiterten Bereichs“, wie Textilien und Lederwaren, wegen der bundesweiten „Notbremse“ nicht zugelassen.

Der Wochenmarkt in Hückeswagen findet jeden Donnerstag von 7 bis 13 Uhr auf der Bahnhofstraße statt.

Hinterlasse einen Kommentar