Aktion des Weitblickbüros in Waldbröl begeistert Kinder

Oberbergischer Kreis Nach den kreativen Rätselwochen, die das Weitblickbüro in Waldbröl für Kinder organisiert hat, sind zahlreiche bunte Lösungsbilder dort eingetroffen. Die Projektidee wurde von den Weitblick Standortlotsinnen Astrid Marcinkowski und Jutta Ramackers in Waldbröl organisiert und von der Studentin Nele von Oppenkowski ebenfalls ehrenamtlich unterstützt.

Sie hat die Ausmalbilder gestaltet, die mit Rätselaufgaben kombiniert wurden und zu einem Lösungswort führten. „In der derzeitigen Pandemie-Lage sind Kinder viel zu Hause und haben oftmals zu wenig Abwechslung, was auch eine besondere Herausforderung für die Eltern ist. Mit den Rätselaufgaben haben die Standortlotsinnen passgenaue Aufgaben entwickelt, um Kindergartenkinder in Waldbröl kreativ zu beschäftigen“, sagt Sylvia Asmussen, Leiterin der Ehrenamtsinitiative Weitblick des Oberbergischen Kreises.

Nicole Ems, teilnehmende Mutter bedankte sich für das Projekt:“ Elias hatte viel Spaß an den Rätseln und hat sie gerne gemacht. Beim Ausmalen der Buchstaben hatte er schon Vorfreude.“ An drei Tagen in der Woche erhielten die Kindergärten per E-Mail ein Rätsel zur Weiterleitung an die Eltern (Montags, Mittwochs, Freitags). Die 12 Rätselaufgaben waren mit ein wenig Unterstützung von Erwachsenen zu lösen. Die jeweiligen Lösungsbuchstaben konnten als Ausmal-Bilder gestaltet werden. Nach dem letzten Rätsel mussten die Kinder das Lösungswort herausfinden, zu einem Bild zusammenkleben, dann fotografieren (lassen) und das Foto per E- Mail einschicken.

Als kreatives Geschenk erhielten die Kinder Murmeln und Bastelvorlagen für diverse Murmelspiele. Als Mut tut gut – Trainerin arbeitet Astrid Marcinkowski in vielen Kindergärten und ihr Herzenswunsch ist es, die Kinder auch in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, ihnen mit den Rätseln eine kleine Freude zu machen und ihre Kreativität zu fördert. Die Rätsel können bei Interesse angefordert werden unter:

Hinterlasse einen Kommentar