StadtWerke Rösrath unterstützen Arbeit der Schnelltestzentren

Rösrath Die umfangreiche Testung mit Schnelltests ist einer der Bausteine im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Auch in Rösrath wird seit Kurzem fleißig getestet. Sieben Testzentren, darunter eine Arztpraxis, Apotheken, ehrenamtliche Initiativen und gewerbliche Anbieter, listet der Rheinisch-Bergische Kreis aktuell für die Sülzstadt. Bislang zwei davon haben die StadtWerke aktiv beim Aufbau unterstützt. Der Teststation in Venauen haben sie ihr Grundstück, dem Testzentrum am Geno-Hotel in Forsbach Drängelgitter und Schilder kostenfrei zur Verfügung gestellt.

„Uns ist es ein großes Anliegen, alles dafür zu tun, dass diese Pandemie so schnell wie möglich überwunden wird und wir in absehbarer Zeit zumindest ein Stück weit wieder zu unserem normalen Alltag zurückfinden können“, erläutert StadtWerke-Vorstand Ralph Hausmann die Hintergründe für das Engagement seines Unternehmens. „Deshalb sind wir den Bitten der beiden Testzentrenbetreiber gerne nachgekommen.“

Für die StadtWerke war es aber nicht nur eine Selbstverständlichkeit, die Schnelltestzentren zu unterstützen. Auch was das Testangebot für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeht, hat Hausmann nicht lange gezögert: „Noch bevor die Testpflicht für Unternehmen in die Corona-Arbeitsschutzverordnung hineingeschrieben wurde, haben wir entschieden, allen unseren Kolleginnen und Kollegen Selbsttests anzubieten. Mit zwei Tests pro Woche übererfüllen wir sogar die gesetzlichen Vorgaben des Bundes, die nur je einen Test vorsehen. Ein sehr großer Teil unserer Belegschaft hat sich zudem bereit erklärt, sich an unserer Testaktion zu beteiligen. Diese hohe Bereitschaft freut mich ganz besonders.“

Der hohe Sicherheits- und Hygienestandard hat die StadtWerke zudem bewogen, Anfang März ihr Kundenzentrum für dringende Angelegenheiten und ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung wieder zu öffnen. Auch kundennahe Dienstleistungen, beispielsweise der Wechsel von Strom- und Wasserzählern und Zählerablesungen, werden seitdem wieder durchgeführt. An dieser Regelung werde auch bis auf Weiteres festgehalten, wie Hausmann abschließend betont.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar