Förderverein „investMINT Oberberg e.V.“ gegründet

Oberbergischer Kreis „Das bestehende Angebotsportfolio kann durch den aus der Wirtschaft getragenen Förderverein optimiert und fokussiert auf die regionalen Bedarfe ausgerichtet werden“, erläutert Landrat Jochen Hagt die Idee. „Wir wollen damit zur Stärkung der Region sowohl als attraktivem und modernem Bildungsstandort als auch als innovativem Wirtschaftsstandort mit Zukunftsperspektiven für die Jugendlichen beitragen.“

In den letzten 10 Jahren wurde mit den Partnern des zdi-Zentrum investMINT Oberberg ein stabiles und regional abgestimmtes Kurs- und Veranstaltungsangebot zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses geschaffen und eine strukturierte, möglichst flächendeckende Umsetzung in Oberberg organisiert. Kreisweit konnten entlang der gesamten Bildungskette Projekte wie die Herbstakademie „MINTeraktiv“, Haus der kleinen Forscher, TuWaS!, regionale zdi-Roboterwettbewerbe und Weiteres umgesetzt und fest etabliert werden.

„Deutschland ist ein rohstoffarmes Land. Um unsere Wirtschaftskraft zu sichern, brauchen wir auch in Zukunft auf dem Weltmarkt nachgefragte Produkte und Dienstleistungen, von denen viele auf Kreativität und naturwissenschaftlich-technischem Wissen basieren. Gerade die oberbergische Wirtschaft mit einer industriellen Produktionsquote von über 40 % hat einen überdurchschnittlichen Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften im MINT-Bereich. Um für die Herausforderungen

der Zukunft gewappnet zu sein, müssen wir heute in unseren Nachwuchs investieren. Der Förderverein InvestMINT Oberberg soll dazu dienen, die oberbergische Wirtschaft auf dem Gebiet der MINT-Nachwuchsförderung zu vernetzen, damit schlagkräftiger zu machen, Redundanzen
zu vermeiden, Ressourcen zu bündeln und zentrale Ansprechperson der Bildungsakteure zu werden.“ , sagt Dr. Gert Riemenschneider, frisch gewählter Vorsitzender des neuen Fördervereins im Rahmen der Gründungsveranstaltung.

Neben Dr. Gert Riemenschneider gehören drei weitere Mitglieder zum Vereinsvorstand: Florian Schmitz, Geschäftsführer Scemtec Hard- und Software für Mess- und Steuerungstechnik GmbH (Reichshf-Wehnrath) als stellvertretender Vorsitzender, Andreas Stamm, dhpg Audit GmbH (Gummersbach) als Kassenwart sowie Kerstin v. Scheidt, MINT-Moderatorin im Bildungsbüro des Oberbergischen Kreises als Geschäftsführerin.

Die Gründungsmitglieder des Fördervereins „investMINT Oberberg e.V.“ sind:

  • Bergischer Abfallwirtschaftsverband, Engelskirchen
  • BPW Bergische Achsen KG, Wiehl
  • Dhpg Audit GmbH, Gummersbach
  • GC Heat Gebhard GmbH & Co. KG, Waldbröl
  • Oberbergischer Kreis
  • Dr. Gert Riemenschneider; Scemtec Hard- und Software für Mess- und Steuerungstechnik GmbH, Reichshof
  • Unitechnik System GmbH, Wiehl

„Den Vereinsbeitritt bereits zugesagt hat die Firma Sarstedt AG & Co. KG aus Nümbrecht“, freut sich Dr. Gert Riemenschneider und möchte weitere Unternehmen zur Beteiligung aufrufen. „Der Förderverein bietet eine Chance für jeden, gerade auch für mittlere und kleine Unternehmen, sich bei diesem so wichtigen Thema einzubringen und zu partizipieren.“

Interessierte wenden sich bitte an die Geschäftsstelle des Fördervereins:

Hinterlasse einen Kommentar