Bergisch Gladbach stärkt das Ehrenamt

Bergisch Gladbach Das Wohl einer Stadt hängt maßgeblich vom ehrenamtlichen Engagement ihrer Einwohnerinnen und Einwohner ab. Ob in der Kultur, im Sport, in der Politik, im Umweltschutz, im sozialen Bereich, in der Pflege des Brauchtums oder in der Kirche: Überall übernehmen Freiwillige Verantwortung und tragen maßgebend dazu bei, Bergisch Gladbachs Lebensqualität zu erhalten.

Und noch etwas ist wahrnehmbar: In Krisenzeiten wachsen viele Menschen über sich hinaus. Das wissen wir nicht erst, seitdem die Covid-19-Pandemie große Teile unseres Alltags bestimmt. Viele Ehrenamtliche setzen gerade in diesen Zeiten mutig, flexibel und kreativ ihr gemeinnütziges Handeln fort. Daher ist es in diesem Jahr besonders wichtig, deren Engagement in der Öffentlichkeit herauszustellen.

Bürgermeister Frank Stein möchte einige dieser Persönlichkeiten mit der Ehrennadel, der Ehrennadel in Silber oder der Ehrennadel in Gold der Stadt Bergisch Gladbach auszeichnen. Grundlage dafür ist die Satzung über Ehrungen und Auszeichnungen durch die Stadt Bergisch Gladbach.

Er bittet um Ehrungsvorschläge und ruft Wohlfahrtsverbände, Jugendverbände, Kirchen und Vereine sowie Fraktionen und Mitglieder des Rates auf, bis zum 20. Mai 2021 geeignete Personen zu benennen. Vorausgesetzt wird in der Regel ein mindestens zehnjähriges ehrenamtliches Engagement.

Schriftliche Vorschläge mit möglichst aussagekräftiger Begründung nimmt Annerose Linden entgegen:

  • Büro des Bürgermeisters
    Konrad-Adenauer-Platz 1
    51465 Bergisch Gladbach
    Telefon: 02202-14 2497
    Fax: 02202-14 70 2497
    E-Mail: a.linden@stadt-gl.de

Hinterlasse einen Kommentar