100.000 Lächeln in Deutschland verbreitet

Bergisch Gladbach Durch einen Presseartikel wurden die Gründer, Susanne und Uwe Stumpf, vor etwa 10 Jahren auf die „Trostteddys“ aufmerksam. Also riefen sie 2011 kurz entschlossen die Privatinitiative „Hilfe für Frühchen und Kinder in Not“ ins Leben. Es fanden sich schnell helfende Hände! Mit zehn Mitgliedern fingen sie an Trostteddys zu stricken und zu häkeln. Nachdem die Lokalzeit des WDR die Initiative besuchte, fanden sich schnell über 100 ehrenamtliche Helfer. Aus der Privatinitiative entstand anschließend 2012 der Verein Trostteddy e. V.

Mittlerweile sind es 250 Damen aus ganz Deutschland, die ehrenamtlich Teddys, Tiere, Figuren und Püppchen für den guten Zweck häkeln, stricken und nähen. Diese werden dann an Krankenhäuser, Rettungsdienste, Arztpraxen, Hospize, Kitas und andere karitativen Einrichtungen wie Seniorenheimen kostenlos verteilt. Natürlich dürfen die Kinder ihre Trostteddys behalten. Diese können jederzeit wieder kostenlos nachbestellt werden. In den letzten 10 Jahren wurden jährlich ca. 8-12.000 „Trostteddy und seine Freunde“ gestrickt, gehäkelt oder genäht.

Im Laufe der Zeit sind in vielen Städten Stricktreffs entstanden, die den Verein tatkräftig unterstützen, teilweise in sozialen Einrichtungen, wie z. B. im „Himmel und Äad“ oder dem Seniorenheim „Doreafamilie Bensberg“, angesiedelt. Aber auch von zu Hause aus werden fleißig Trostteddys gestrickt und genäht, da die Treffs wegen Corona nicht möglich sind. Jeder kann mitmachen, ohne jede Verpflichtung, denn niemand wird weg geschickt.

Seit 2013 engagiert der Verein sich auch für Senioren und Obdachlose. Da werden auch Trostteddys und besonders bei den Obdachlosen Mützen, Schals, Socken und Handschuhe benötigt. Alle Mitglieder des Trostteddy-Vereins verbindet ein Wunsch: „Wir möchten Menschen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern!“. In den letzten 10 Jahren ist dies bereits 100.000 Mal gelungen! Und es geht weiter; denn gerade kranke und traurige Kinder, Senioren und an Demenz Erkrankte brauchen einen kleinen Freund, den sie in den Arm nehmen und dann ihre Sorgen und Ängste anvertrauen können.

Jetzt, in Coronazeiten wird der Kreis der Kinder erweitert, an die Teddys verteilt werden. Es sind Kindergartenkinder, die wie die Erwachsenen auch, unter den Einschränkungen leiden. Und Corona macht erfinderisch.

So veranstaltet der Verein eine Geschenkaktion zum 10jährigen Jubiläum. Alle, die den roten Trostteddywagen im Rheinisch Bergischen Kreis und im Umland sehen, erhalten einen Trostteddy geschenkt. Einfach den Fahrer des Wagens ansprechen und schon wechselt ein kleiner Teddy seinen Besitzer. Keine Sorge: alle Teddys, die verschenkt werden, sind frisch gewaschen und sauber.

Der Verein „Trostteddy e.V.“ erhebt keine Mitgliedsbeiträge, um es somit jedem zu ermöglichen mitzumachen. Aus diesem Grunde ist der Verein auf Spenden angewiesen. Auch benötigt er noch tatkräftige Unterstützung, z. B. für öffentlichkeitswirksame Aktionen (Infostände in Kliniken und Fußgängerzonen).

Weitere Informationen auf:

Hinterlasse einen Kommentar