Carsharing-Angebot in Overath City immer beliebter

Overath Die Initiatoren des Gemeinschaftsprojektes Carsharing in Overath freuen sich über die zunehmende Beliebtheit ihres nachhaltigen Mobilitätsangebotes. Nur rund sechs Monate nach Inbetriebnahme des ersten Standortes am Bahnhof Overath richtet die Overather Car&RideSharing Community e.G. (CC) nun einen weiteren, ebenfalls zentral gelegenen Stellplatz für elektrisch betriebene CarSharing-Fahrzeuge ein. Dabei setzt die  bürgerschaftlich organisierte Genossenschaft verstärkt auf die Kooperation mit ortsansässigen Unternehmen aus der Mobilitäts- und Immobilien-Branche. Mit diesem Modell geht die Community auch bald in die Nachbargemeinden.

Anfang Mai 2021, so die Planung, steht Overather Bürgern ein weiterer zentral gelegener CarSharing-Stellplatz mit Ladestation für E-Fahrzeuge zur Verfügung. Grundlage für den neuen im Bereich des Einkaufszentrums und der Wohnsiedlungen an der Weberstraße stationierten CarSharing-Stellplatz ist eine Anfang Januar 2021 vereinbarte Kooperation mit der Wohnungsbaugenossenschaft Overath.

„Wir stellen nicht nur den notwendigen Platz auf eigenem Gelände zur Verfügung, sondern kümmern uns auch um eine ausreichende Standort-Beleuchtung und sichere Nutzung“, erklärt Vorstand Martina Runge. Ziel der Kooperation mit der Bürgergenossenschaft sei es, den in den Immobilien der WBG Overath wohnenden Familien fußläufig erreichbare, emissionsarme Elektro-Fahrzeuge anzubieten. „Wohnortnah verfügbare E-Fahrzeuge gemeinsam nutzen – das ist unser Beitrag für ein modernes und nachhaltiges Mobilitätsangebot in unserer Stadt“., so Runge.

Kooperationen zugunsten Overather Bürger

Genossenschafts-Vorstand Gerd Baumeister ergänzt: „Im Rahmen dieser Vereinbarung können wir unsere Elektro-CarSharing-Fahrzeuge zu ermäßigten Konditionen zur Verfügung stellen.“ Die WBG Overath übernimmt die monatliche Grundgebühr. Die Mieter und Nutzer der WBG zahlen lediglich die Gebühr für die tatsächliche Nutzung der Fahrzeuge.

„Kooperationen dieser Form mit ortsansässigen Institutionen sind ein wesentlicher Teil unseres Konzeptes“, so Baumeister. Als Beispiel nennt er die im Herbst 2020 getroffene Vereinbarung mit dem Marialindener Unternehmen Automobile Clever GmbH. Das Autohaus bringt neben einer E-Ladestation auch einen elektrisch betriebenen ZOE der neuen Generation in die Marialindener CarSharing-Flotte ein.

„Unser ZOE kann von jedem bei CC registrierten Nutzer jederzeit online gebucht werden. Eine gute Gelegenheit, die Besonderheiten eines Elektrofahrzeugs näher kennenzulernen. Entweder bei kürzeren Einkaufsfahrten oder auch mal bei Ausflugsfahrten übers Wochenende“, so Mitgeschäftsführer Maurice Clever. 

Ein weiteres Beispiel für eine gelungene Kooperation sei die Gummiberger Gruppe, die neben zwei Elektro-Smarts einen 7-Sitzer VW-Multivan Kleinbus in die Community einbringt und auch gleich für die Wartung und Pflege der Fahrzeuge sorgt. Nicht nur Dank dieser Kooperation sondern auch durch eine Patenschaft, die die Dr. Jürgen Rembold Stiftung für den Bus übernommen hat, werde es möglich, dass soziale Einrichtungen und Vereine das Fahrzeug zu vergünstigten Konditionen nutzen können.

Als weiteres Beispiel nennt Baumeister die Zusammenarbeit mit der Immobiliengesellschaft MH Aggerpark GmbH. Das Overather Unternehmen stellt auf ihrem direkt am Overather Bahnhof gelegenen Neubaugelände mit nachhaltiger Bebauung kostenfrei Stellflächen für drei CarSharing-Fahrzeuge und eine E-Ladestation zur Verfügung. Dank dieser Kooperation ist eine direkte Anbindung des CarSharing an den öffentlichen Nahverkehr möglich.

Aktive Bürgerbeteiligung gewünscht

 „Je mehr hier ansässige Institutionen und Bürger bei diesem Gemeinschaftsprojekt mitmachen, desto mehr Fahrzeuge können wir an verschiedenen Standorten in Overath und in den Nachbargemeinden einrichten.“, ergänzt CC-Vorstands-Kollegin Völkel. Overather Bürger können sich durch eine Mitgliedschaft in die Genossenschaft einbringen und so die mobile Zukunft von Overath aktiv mitgestalten. Auf der Webseite sharing-community.de finden interessierte Bürger hierzu alle wesentlichen Informationen. 

Hinterlasse einen Kommentar