Angebot zum Weltfrauentag

Rheinisch-Bergischer Kreis „Überlassen Sie das Schweigen uns“ – mit diesem Satz macht die Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt im Rheinisch-Bergischen Kreis zum Weltfrauentag auf ihr Angebot aufmerksam. 

Zu sexualisierter Gewalt zählen neben einer Vergewaltigung auch sexualisierte Übergriffe wie Nötigung, unangemessene Berührungen oder Bemerkungen. Betroffenen, die solche Erlebnisse in der Kindheit und Jugend hatten, fällt das Reden darüber besonders schwer. 

Aus diesem Grund ist die Beratung auch niedrigschwellig. Das heißt, dass die Klientinnen, wenn sie dies möchten, auch anonym unterstützt werden. Kontakt zur Beratungsstelle kann telefonisch oder per Mail aufgenommen werden. Es gibt außerdem die Möglichkeit der Online- oder Chatberatung, in der Betroffene ohne Nennung ihrer Daten Beratung erhalten können. 

Zusammen mit Vorstandsfrau Regina König werden die Fachberaterinnen Christine Warning, Anja Haussels und Antje Winterscheidt in den kommenden Wochen zum Beispiel Supermärkte und Apotheken im Rheinisch-Bergischen Kreis aufsuchen, um Plakate vor Ort auszuhängen.

Weitere Informationen telefonisch oder auf der Website des Vereins:

Hinterlasse einen Kommentar