Spenden-Aktion „Notfall-Pappnas“ im REWE Koll

Kürten Kein Karneval wie gewohnt. Durch die Corona-Pandemie fällt das übliche bunte Treiben in diesem Jahr aus – keine Sitzungen, keine Umzüge, kein Brauchtum.

Kostüm an und einfach mal abschalten, raus aus dem Alltag, die Sorgen und Ängste für einen Moment vergessen. Viele Menschen lieben den Karneval und gerade in der aktuellen Situation würde das bunte Karnevalstreiben der Seele guttun.

Für Karnevalsvereine bedeutet die Pandemie, dass das übliche Vereinsleben stillsteht. Die Mitglieder und meist ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können nicht viel tun. Zwar gibt es viele kreative Ideen und Aktionen, aber das ersetzt die Gemeinschaft und den gemeinsamen Frohsinn nicht und vor allem fehlen Einnahmen.

Noch schlimmer trifft es professionelle Künstler, Bands und alle, die im und für den Karneval arbeiten und einen großen Teil des ihres Lebensunterhalts durch den Karneval verdienen. Gerade die Menschen, die in zweiter und dritter Reihe hinter und neben der Bühne tätig sind, können die Ausfälle nur schwer kompensieren und benötigen daher finanzielle Unterstützung.

Auch Familie Koll und viele Mitarbeitende vom REWE Markt in Bechen sind jecke Karnevalsfans, lieben die fünfte Jahreszeit und wollen daher die Akteure im Karneval unterstützen.

Dazu hat sich das Team vom REWE Koll die Spenden-Aktion „Notfall Pappnas“ ausgedacht. Und die Aktion funktioniert ganz einfach: Kunden können im REWE Markt in Kürten-Bechen für 5 Euro eine rote Pappnase kaufen. Die Erlöse aus dem Verkauf werden dann gesammelt an lokale Karnevalsvereine und das Projekt „Mer looße üch nit allein“ des Festkomitee Kölner Karneval gespendet.

Hinterlasse einen Kommentar