Sperrungen wegen Schneetourismus

Remscheid Das öffentlich berichtete Verkehrschaos im Wohngebiet Hohenhagen am vergangenen Wochenende soll sich nicht wiederholen. Ordnungsamt und Polizei haben sich kurzfristig auf weiträumige Sperrungen geeinigt, um den Schneetourismus künftig zu verhindern. Bei Neuschnee wird der Hohenhagen abgeriegelt.

Am Hohenhagen waren am vergangenen Wochenende trotz landesweit gesendeter Warnhinweise über tausend auswärtige Fahrzeuge gezählt worden. Offensichtlich hatte sich in kurzer Zeit über die Sozialen Medien verbreitet, dass die Rodelstrecke im Bereich Hohenhagen eine attraktive Freizeitalternative bietet, wenn Harz und im Sauerland nicht angefahren werden dürfen. Die anreisenden Wintersportler hatten nicht nur für lange Staus gesorgt. Sie stellten ihre Fahrzeuge auch rücksichtslos in privaten Einfahrten, auf Fußwegen oder im Halteverbot ab.

Das soll sich nicht wiederholen. Um Gäste von auswärts beim nächsten Neuschnee daran zu hindern, das Gebiet rund um den Rodelhang übers Wochenende anzufahren, werden kurzfristig die vier Hauptzufahrten zum Wohngebiet ab der Bundesstraße 229 gesperrt. Hierfür werden Barken auf den Abbiegespuren zur Fichtenstraße, zur Metzer Straße, zur Hohenhagener Straße und zur Straße Auf dem Knapp aufgestellt und Einsatzkräfte an den Sperrungen positioniert. Wer ein berechtigtes Interesse an einer Einfahrt ins Sperrgebiet hat, also beispielsweise Anwohner ist oder den Hohenhagen wegen geschäftlicher Belange ansteuert, wird eingelassen. Ansonsten wird der anfahrende Verkehr großräumig vor dem Wohngebiet abgeleitet.

Die Straßensperrungen werden bei Schnee, der voraussichtlich zum Wochenende hin liegen bleibt, oder bei angesagtem starkem Schneefall samstags und sonntags jeweils von 9 bis 16 Uhr eingerichtet.

Zusätzlich werden großflächige Hinweisschilder auf der Lenneper Straße, der Neuenkamper Straße, der Haddenbacher Straße und an den Autobahnabfahrten darauf hinweisen, dass die Durchfahrt in Richtung Hohenhagen gesperrt ist und die Rodelgebiete geschlossen sind.

Auch das Gebiet Oberfeldbach/Kräwinkler Brücke bei Rodlern beliebt

Wird der Hohenhagen abgesperrt, kommt es aus Gründen der Sicherheit auch zur Sperrung der Zufahrt Oberfeldbach im Bereich der Krähwinkler Brücke. Auch an dieser Stelle hat es am vergangenen Wochenende ein hohes Gästeaufkommen gegeben. Zusätzlich wird hier im Einfahrtsbereich Eichenhof, Ecke Engelsburg beidseitig die Durchfahrt verboten.

Menschengedränge bei pandemischer Lange unverantwortlich

Selbstverständlich wird der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) alle Remscheider Rodelstrecken im Blick halten, auf einzuhaltende Mindestabstände hinweisen und Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung ahnden.

 

Hinterlasse einen Kommentar