Ein Song für den Jägerhof

Bergneustadt Bergneustädter Bürgerinnen und Bürger können Mitglied der Jägerhof-Gemeinschaft werden, indem sie sich mit Geschichten, Anekdoten oder Kurzberichte über das „Wohnzimmer der Altstadt“ an der Entstehung des Jägerhof-Songs beteiligen. Diesen Aufruf startete jetzt die Genossenschaft Jägerhof. Der Bergneustädter Komponist Joachim Kottmann hat eine Melodie komponiert, einen Refrain und erste Strophen getextet. Zur Vervollständigung der Liedstrophen ist er auf der Suche nach weiteren Inhalten. Dabei setzt er auf die Mithilfe der Bergneustädter, hierzu mit ihren persönlichen Erinnerungen an den Jägerhof beizutragen.

Der Jägerhof-Song soll identifikationsstiftende Wirkung entfalten. Sein Refrain soll sich als Jingle (Erkennungsmelodie) einprägen und in Zukunft bei Veranstaltungen der Genossenschaft, auf ihrer Homepage, in einer Telefon-Warteschleife etc. eingesetzt werden. Der nachstehende Link enthält eine erste Demoversion:

www.soundcloud.com/joachim-kottmann-songs/jagerhof-song-demo

Mit dieser Initiative entspricht die Genossenschaft einer wesentlichen Grundidee des vom Land NRW geförderten Projekts „Dritte Orte“: den Jägerhof im Herzen der Altstadt mit gemeinschaftlichem Engagement zu einer bürgerschaftlich getragenen kommunikativen und kulturellen Drehscheibe zu entwickeln.

Mitteilungsfreudige Mitmenschen wenden sich mit ihren Beiträgen an:

Hinterlasse einen Kommentar