Jahresveranlagung der Abwassergebühren

Hückeswagen Zur Vorbereitung auf die kommende Veranlagung der Abwassergebühren im Frühjahr 2021 ist es erforderlich, die aktuellen Zählerstände der Zusatzzähler rechtzeitig zu melden. Diese dienen zur Erfassung der Schwundwassermengen z.B. für Gartenbewässerung oder Viehtränken, sowie zur Erfassung zusätzlicher Wasserverbräuche durch Brunnen und Regenwassernutzungsanlagen.

Bis spätestens zum 15. Januar müssen diese Daten bei der Stadtverwaltung vorliegen. Verspätete Meldungen können nicht berücksichtigt werden.

Selbstverständlich können die Meldungen auch schon jetzt erfolgen. Die Meldung kann am einfachsten direkt online über das Formular auf der Homepage der Schloss-Stadt Hückeswagen unter „Virtuelles Rathaus – Abwasserschwundmenge“ erfolgen. Bitte achten Sie auf jeden Fall auf die Einhaltung der Eichfrist. Ist diese abgelaufen, muss ein neuer Zähler eingebaut werden.

Wer das Onlineverfahren nicht nutzen will, kann die Zählerstände auch schriftlich oder per Mail unter Beifügung eines Fotos des Zählers zum Abgleich der Zähler-Nummer und des Eichdatums an die Schloss-Stadt Hückeswagen senden.

Leider ist es aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich, die Zählerstände persönlich im Rathaus einzureichen.

Vorgaben zur Nutzung eines Zwischenzählers

Welche Voraussetzungen für den Einbau und die Nutzung eines Zwischenzählers zu beachten sind, können Sie in dem entsprechenden Merkblatt nachlesen, welches Sie ebenfalls auf der Website herunterladen können. Auf Anfrage wird das Merkblatt auch per Post zugeschickt.

Hinterlasse einen Kommentar