Digitale Vorleseaktion: Happy, der Hund im Handy

Oberbergischer Kreis Am morgigen Freitag, den 20. November 2020 bietet das Bildungsbüro Oberberg im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetags eine digitale Vorleseaktion angeboten. Alle Lesefreunde, Schülerinnen, Schüler und Familien werden eingeladen, Ausschnitte aus dem Buch „Happy, der Hund im Handy“ von Thomas Feibel im Rahmen dieser digitalen Vorleseaktion kennen zu lernen.

Madeleine Funke und Kim Bernatzki, beide FSJler im Bildungsbüro Oberberg, lesen Passagen aus dem Buch „Happy, der Hund im Handy“ von Thomas Feibel, in dem es um aktuelle Themen wie Digitalisierung, Datenschutz und Cybermobbing geht. Auf dem YouTube-Kanal des Oberbergischen Kreises kann die Vorleseaktion am 20. November den ganzen Tag über abgerufen werden. Sie richtet sich an Kinder zwischen 8 und 13 Jahren.

Nach dem Vorlesebeitrag wird Thomas Feibel spannende Fragen zu dem Buch beantworten. Initiatoren sind das Bildungsbüro des Oberbergischen Kreises, Vorleseoffensive im Bildungsnetzwerk und die Oberbergische Medieninitiative für das Bildungsnetzwerk Oberberg.

Die Initiatoren des Bundesweiten Vorlesetage DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken. Sie haben den Bundesweiten Vorlesetag ins Leben gerufen. In diesem Jahr ergeben sich jedoch pandemiebedingt erschwerte Rahmenbedingungen für die Umsetzung von Vorleseaktionen. Aus diesem Grund verzichtet das Bildungsbüro in diesem Jahr auf den offiziellen Aufruf zum Mitmachen bei dem Bundesweiten Vorlesetag im Rahmen der Oberbergischen Vorleseoffensive.

Dennoch möchte das Bildungsbüro gerne mit einem digitalen Beitrag auf die Bedeutung Vorlesens für die Sprachentwicklung von Kindern aufmerksam machen. Aus diesem Grund wird am Freitag, dem 20. November eine digitale Vorleseaktion im Internet zugänglich gemacht.

Link zur Veranstaltung:

Kontakt ins Bildungsbüro:

Hinterlasse einen Kommentar