Der Weihnachtsbaum steht

Bergisch Gladbach Kaum zu glauben, dass in gut sechs Wochen schon wieder Weihnachten ist. Bei mildem Wetter und Sonnenschein schwebte der diesjährige Weihnachtsbaum auf dem Konrad-Adenauer-Platz ein. Auch wenn der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ausfallen muss, soll die Bergisch Gladbacher Stadtmitte adventliche Stimmung ausstrahlen. Dafür sorgen nicht nur die Hauseigentümer und Händler entlang der Fußgängerzone mit ihrer Beleuchtung, sondern auch die Stadt, die sich wie gewohnt mit der Aufstellung des Weihnachtsbaumes auf dem Konrad-Adenauer-Platz beteiligt.

Die ausgewählte Nordmanntanne ist in diesem Jahr allerdings kein Gladbacher Eigengewächs, sondern importiert: Sie stammt aus Kürten-Biesfeld. StadtGrün sorgte im Auftrag der städtischen Wirtschaftsförderung für Fällung und Transport. Der Baum ist etwa 12 Meter hoch, am Fuß 5 Meter breit und von schönem, regelmäßigen Wuchs. Am Zielort wurde die Tanne mit einem Autokran aufgerichtet und per Kettensäge an die Bodenhülse im Pflaster angepasst. In den nächsten Tagen kommen auch Schmuck und Beleuchtung hinzu. Über die Bergisch Gladbacher Webcam können dann Internet-Nutzer in aller Welt 24 Stunden am Tag die vorweihnachtliche Pracht anschauen.

StadtGrün und Wirtschaftsförderung verschönern nicht nur die Stadtmitte mit einem Weihnachtsbaum: Weitere Exemplare wurden in Bensberg, Paffrath und Schildgen aufgestellt. In Bensberg gab es eine Premiere: Der Baum kam in der erst vor kurzer Zeit ins Pflaster eingelassenen neuen Bodenhülse vor der Schlosstreppe zu stehen. Auch er wird in Kürze in adventlichem Licht erstrahlen; dafür sorgt hier die Interessengemeinschaft Bensberger Handel.