Oldtimer bei 20. Röntgen-Classic unterwegs

Remscheid Corona hat es nicht geschafft, dass die Motoren von rund 100 Oldtimern am Jubiläum kalt bleiben. Die 20. Röntgen Classic geht am Samstag, 10. Oktober, statt im Mai-Grün im Indian Summer auf die Straße. Veranstaltet von den „Kult Timern“ um Präsident Friedhelm Steinhaus, ist der Start für 9.15 Uhr am üblichen Platz vor der Volksbank, Tenter Weg, geplant. Mit möglichst wenigen Kontakten zum Team und Zuschauern, geht die gewertete Ausfahrt auf die mit Aufgaben und Stempelstellen angereicherte Strecke. 

Anders als in den Vorjahren, wird es auf Grund der Pandemie keinen „Einstimmenden Abend“ am Freitag auf dem Alter Markt in Lennep geben. Auch das gemeinsame Frühstück aller Teilnehmer kurz vor dem Start findet nicht statt. „Sie bekommen einen Gutschein für ein Bäckereiunternehmen hier in Remscheid. Dort können sie sich ihr Frühstück abholen“, erklärte Steinhaus. Siegerehrung und feierlicher Abschluss fallen ebenfalls dem Virus zum Opfer.

Moderator und Sportjournalist Bernd Hamer schickt die Teilnehmer im Minutentakt auf die Strecke. Nach der Durchfahrt durch den Startbogen geht es für die Teams in Richtung Dhünn. Dann nach Kürten, Hommerich, Linde, Hochkeppel, Donrath, Hoven, Seelscheid, Falkemich und Engelskirchen. Nach der Mittagspause, auch coronamäßig organisiert, geht es auf den Rückweg. Schloss Gimborn, Dohrgau, Thier, Jörgensmühle, Lamsfuß, Boxberg und Schweideweg sollten durchfahren werden. 

Den Schlusspunkt setzt die Durchfahrt durch den Zielbogen auf dem Steinhausgelände in Lennep. Kein Halt, keine Feier beenden die Jubiläumsveranstaltung. Per Post werden die Bärchen, Urkunden und Pokale an die siegreichen Teilnehmer verschickt.

Hinterlasse einen Kommentar