Klimacafé: Plastik vermeiden und Klima schützen

Bergisches Land Am Montag, 19. Oktober 2020  trafen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Informationsabend mit dem Thema: „Klimacafé: Plastik vermeiden und das Klima schützen“ im  Bergischen Energiekompetenzzentrum auf :metabolon in Lindlar. Eingeladen hatten der Bergische Abfallwirtschaftsverband und die VHS Bergisch Gladbach sowie die VHS Oberberg.

Achim Marré, zertifizierter Natur- und Landschaftsführer, referierte zu Anfang über das „Klimasystem Erde – über Wetter, Witterung und Klima, den Klimawandel und seine Auswirkungen auf unser Leben“. Thematisiert wurden  die Auswirkungen der Verbrennung fossiler Energie auf die Erderwärmung mit Eisschmelze, den Meeresspiegelanstieg, extreme Hitze, Dürren, Unwetter, Vegetationsveränderungen und Tropenkrankheiten.

Im zweiten Teil der Veranstaltung gingen Martin Beulker, Klimaschutzmanager des Rheinisch-Bergischen Kreises und Gerhard Lützel, Abfallberater des Bergischer Abfallwirtschaftsverbandes den Fragen nach: Was überhaupt ist Plastik und wie gehen wir mit Kunststoffen in unserem Alltag um? Welche Vor- und Nachteile haben Produkte aus Plastik? Wo liegen die Probleme mit Mikroplastik in unseren Gewässern? Muss ich für den aktiven Klimaschutz meine Komfortzone verlassen?

In der abschließenden Diskussion konnten viele Tipps zur Vermeidung von Plastik- und Verpackungsmüll im Alltag mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erarbeitet werden.

Eine Wiederholung des Formates ist für Frühjahr 2021 im Oberbergischen Kreis sowie im Rheinisch-Bergischen Kreis geplant.

Hinterlasse einen Kommentar