Examensfeier in der Schwalbe-Arena

Oberbergischer Kreis Die AGewiS (Akademie für Gesundheitswirtschaft und Senioren) hat 47 staatlich anerkannte Altenpflegerinnen und Altenpfleger feierlich in der Schwalbe-Arena verabschiedet. Die Auszubildenden haben ihre Zeugnisse im Beisein ihrer Angehörigen und ihrer Ausbildungsträger der stationären und ambulanten Pflege entgegengenommen. Mit einem abgestimmten Hygienekonzept wurde die Anzahl auf insgesamt 150 Teilnehmende begrenzt.
.
Die Bezirksregierung Köln hatte im Vorfeld den Ablauf und die Strukturierung der praktischen, schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen in den letzten drei Monaten unter den vergangenen und aktuellen Corona-Bedingungen gewürdigt. Das sei eine herausragende Leistung bei den Absolventen und dem gesamten Team der AGewiS. Frank Binder, Prüfungsvorsitzender der Bezirksregierung Köln teilte den Auszubildenden mit: „Wenn es nicht Fachseminare und Pflegeschulen wie die AGewiS geben würde, die für Sie die Fahne hochhalten, dann hätten Sie unter den vergangenen Bedingungen seit März heute keine Ausbildung abgeschlossen.“
.
Die Ergebnisse der Abschlussprüfungen sind trotz der pandemischen Lage und den Herausforderungen des letzten halben Jahres als herausragend zu bezeichnen, ergänzt Klaus Grootens, Betriebsleiter der AGewiS. Die 47 Absolventinnen und Absolventen und das Kursleitungsteam mit Ursula Rothausen, Sven Grotendiek und Matthias Herr hätten in den vergangenen drei Jahren aus den Auszubildenden eine Kursgemeinschaft geformt, die auch so in den Abschlussprüfungen angetreten seien.
.
Für Ursula Rothausen war es der letzte Kurs, den sie drei Jahre lang mit Engagement zum Examen geführt hat – und somit einmal mehr ein besonderer Abschied bei dieser Verabschiedungsfeier.

Hinterlasse einen Kommentar