Sana-Klinikum ausgezeichnet für Kindermedizin

Remscheid Zum dritten Mal in Folge wurde die besondere Behandlungsqualität der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Sana-Klinikum Remscheid mit dem Zertifikat „Ausgezeichnet. Für Kinder“ bestätigt. Bei den hohen Anforderungen dafür werden unter anderem personelle, fachliche, organisatorische und räumliche Gegebenheiten berücksichtigt. Außerdem ist die vorhandene technische Ausstattung und die Teilnahme an Maßnahmen zur Qualitätssicherung wichtige Grundvoraussetzung für die von der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland (GKinD e.V.) verliehenen Auszeichnung.

„Wir decken mit unserer Kinderklinik in Remscheid bereits ein sehr breites Behandlungsspektrum ab und ergänzen dieses noch mit zahlreichen Kooperationspartnern vor Ort sowie in näherer Umgebung“, sagt Dr. Ansgar Thimm, der seit Juli vergangenen Jahres Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Sana-Klinikum Remscheid ist. Seine besonderen Spezialisierungen Kinderdiabetologie und Kinderendokrinologie haben das Angebot der Kinderklinik perfekt ergänzt.

Hier werden sämtliche Erkrankungen der allgemeinen Kinder- und Jugendmedizin bis zum 18. Geburtstag medizinisch versorgt – in Einzelfällen auch darüber hinaus. Besondere Schwerpunkte waren schon vor Dr. Thimms Dienstantritt die stationäre psychosomatische Behandlung, eine kinderdermatologische Sprechstunde, die kinderkardiologische Expertise sowie die hervorragende Zusammenarbeit mit der Geburtshilfe.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die Qualität unserer Kinderklinik und damit die Arbeit von Dr. Thimm, seinem Team und den vielen Kooperationspartnern durch diese Auszeichnung erneut von außen bestätigt wurde“, sagt Geschäftsführerin Svenja Ehlers. „Gerade bei Heranwachsenden ist eine qualitativ hochwertige und altersgerechte stationäre Versorgung extrem wichtig. Kinder können nicht wie kleine Erwachsene betrachtet werden, sondern bedürfen einer besonderen Behandlung. Das wissen unsere Ärzte und Pflegefachkräfte sehr genau und richten ihre Arbeit entsprechend aus.“

Zum gesamten interdisziplinären Team innerhalb des Sana-Klinikums gehören die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP), die Neuropädiatrie und das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ), die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und die Kinderchirurgin Dr. Pamela Mielke-Frielinghaus in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie sowie selbstverständlich die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Eine enge Zusammenarbeit besteht auch mit der Ärztlichen Kinderschutzambulanz Bergisch Land in direkter Nachbarschaft zum Sana-Klinikum. Darüber hinaus existieren Kooperationen mit dem Universitätsklinikum Köln, der Kinderchirurgie im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße in Köln und dem Universitätsklinikum Düsseldorf.

Die besondere Bedeutung der zahlreichen Kooperationen erklärt Dr. Thimm so: „Eine Kernaufgabe unserer Arbeit besteht darin, unseren Patienten die bestmögliche Diagnostik und Therapie zukommen zu lassen, sei es durch uns selbst oder entsprechende Fachleute von außerhalb. Dabei legen wir viel Wert auf eine ganzheitliche Betrachtung der Kinder und Jugendlichen, die deren Lebensumfeld und -umstände mit berücksichtigt. Vielfach sind die Bedürfnisse gerade bei chronischen Erkrankungen sehr vielschichtig. Deshalb müssen Eltern, Familie, Kindergarten oder schulisches Umfeld in die Therapien ebenfalls einbezogen sein, um ein möglichst optimales Behandlungsergebnis zu erzielen.“ Entsprechend wichtig sei ein umfassendes Experten-Netzwerk, das diese allumfassende Herangehensweise zum Wohle der Heranwachsenden ermöglicht.

Ausgezeichnet. Für Kinder

Mit dem Ziel, die Qualität der stationären Behandlung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu erhalten und möglichst noch weiter zu verbessern, haben die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD), die Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus (BaKuK) und die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) das Gütesiegel ‚Ausgezeichnet. FÜR KINDER‘ entwickelt.

Ausgezeichnet werden Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie, die sich der Überprüfung ihrer Strukturqualität freiwillig unterzogen haben und die hohen Anforderungen erfüllen.

www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de

 

Hinterlasse einen Kommentar