„Über Sport den Kreislauf ankurbeln“

Düsseldorf Mit dem „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ fördern der Bund und das Land den Um- und Ausbau von kommunalen Sportstätten in Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 78 Mio. EUR. „Modern ausgestattete Sportanlagen sind sowohl für die kommunale Infrastruktur, als auch für die Daseinsvorsorge unerlässlich. Daher ist es ein wichtiges Zeichen, dass der Bund gemeinsam mit dem Land Mittel bereitstellt, um in die sportliche Zukunft des Landes zuinvestieren“, freut sich der Bundestagsabgeordnete des Rheinisch-Bergischen Kreises Dr. Hermann-Josef Tebroke.

„Dass Sport für die Gesundheit förderlich ist und den Kreislauf stabilisiert, ist allgemein bekannt. Darüber hinaus kann die Erneuerung von Sportplätzen allerdings auch den Konjunkturkreislauf ankurbeln. Wir tun also doppelt etwas für den Kreislauf“, sagt der rheinisch-bergische Landtagsabgeordnete Rainer Deppe mit einem Schmunzeln, „für den der Sporttreibenden und für den Konjunkturkreislauf.“

Der Neubau, Umbau und die Sanierung von Sportstätten im Besitz von Städten und Gemeinden wird in diesem Jahr mit 47 Mio. EUR und im kommenden Jahr mit 31 Mio. EUR vorangetrieben. Die Besonderheit in diesem Jahr ist, dass Corona-bedingt das Land den 10-prozentigen Eigenanteil der Kommunen übernimmt, sodass sich der Landesanteil auf 25 Prozent erhöht. Anders als in den Regelprogrammen erfolgt insgesamt die Förderung bei diesem Programm zu einem Fördersatz in Höhe von 90 Prozent, von denen 75% der Bund und 15% das Land beisteuern.

„Mit ‚Moderne Sportstätten 2022‘ läuft derzeit mit großem Erfolg das größte Sportförderprogramm in der Geschichte Nordrhein-Westfalens. Zahlreiche Vereine im Rheinisch-Bergischen Kreis haben schon feste Zusagen, dass sie ihre Sportplätze, Hallen und Vereinsgebäude modernisieren können. Ich hoffe, dass nun mit diesem Förderprogramm viele kommunale Sportanlagen um- oder ausgebaut werden“, so Rainer Deppe. „Beide Programme sind ein großartiges Zeichen für den Sport in Nordrhein-Westfalen. Wir wollen den Breitensport unterstützen, einen Ausgleich zum Bewegungsmangel bieten, Spaß am Sport fördern und vielen Kindern und Jugendliche die Möglichkeit bieten, sich zu bewegen und gesund zu bleiben.“

Hinterlasse einen Kommentar