Alle 116 Filialen wieder geöffnet

Köln Die Kreissparkasse Köln weitet ihr aufgrund der Corona-Pandemie angepasstes Filialangebot Schritt für Schritt wieder aus. So stehen den Kundinnen und Kunden ab Montag, 17. August 2020, auch die 32 vorsorglich nicht geöffneten Filialen wieder vormittags zur Verfügung – damit sind alle 116 Filialen wieder für die Kunden geöffnet.

Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie hatte die Kreissparkasse Köln zunächst mit 69 geöffneten Filialen sichergestellt, dass den Kundinnen und Kunden in jeder Stadt oder Gemeinde des Trägergebiets persönliche Ansprechpartner der Sparkasse vor Ort zur Verfügung stehen. An den übrigen Standorten blieben die Foyers mit den SB-Geräten geöffnet und damit die Bargeldversorgung vor Ort gewährleistet.

Ab Mai konnte in den vorübergehend nicht geöffneten Filialen nach Terminvereinbarung eine persönliche Beratung wieder angeboten werden. In einem nächsten Schritt öffneten im Juni 15 Filialen vormittags wieder ihre Türen. Mit der nun bevorstehenden Öffnung der verbliebenen 32 Filialen an den Vormittagen stehen den Kundinnen und Kunden alle 116 Standorte der Sparkasse wieder zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet die Kreissparkasse Köln ihren Kundinnen und Kunden unverändert die Möglichkeit, Service- und auch Beratungswünsche telefonisch oder per Chat zu tätigen. Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden diese Wege von vielen Menschen verstärkt in Anspruch genommen.

Weiterhin bleibt die Vorsorge für die Gesundheit der Kunden und Beschäftigten der Kreissparkasse Köln bei gleichzeitiger Sicherung der Finanzversorgung der Menschen und Unternehmen in der Region das oberste Gebot. Mit den derzeitigen Öffnungszeiten ist sichergestellt, dass auch im Falle eines erneuten Anstiegs der Infektionen ein bedarfsgerechter Filialbetrieb aufrechterhalten werden kann. Etwaige Veränderungen zu Öffnungszeiten der Filialen sind stets aktuell auf der Webseite zu finden.

Hinterlasse einen Kommentar