Fast 50.000 Euro für Bibliothek und Museum

Der Oberbergische Bundestagsabgeordnete Dr. Carsten Brodesser durfte Wilfried Holberg, dem Bürgermeister der Stadt Bergneustadt, heute die freudige Nachricht übermitteln, dass die Bücherei der Stadt Bergneustadt eine Bundesförderung in Höhe von 24.415,40 Euro erhält.

Die Förderung geht aus dem „Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ hervor, mit dem der Deutsche Bibliotheksverband im Jahr 2020 bundesweit zeitgemäße Bibliothekskonzepte in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohnern fördert. Ziel ist es, Bibliotheken als “Dritte Orte” auch in ländlichen Räumen zu stärken und so einen Beitrag zu gleichwertigen Lebensverhältnissen zu leisten.

Bereits in der vorletzten Woche hat das Bauernhofmuseum in Reichshof-Eckenhagen eine Bundesförderung in Höhe von 24.120 Euro aus dem „Soforthilfeprogramm Heimatmuseum“ erhalten.

Seit Jahren setzt sich die Bundesregierung verstärkt für die Kultur in ländlichen Räumen und für gleichwertige Lebensverhältnisse überall in Deutschland ein. Mit diesen Soforthilfeprogrammen leistet die Bundesregierung einen weiteren wichtigen Beitrag. „Heimatmuseen stiften Identität und stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zudem sind sie wichtige Kultur- und Begegnungsorte in ländlichen Räumen. Das oft von kleinen, auch ehrenamtlichen Initiativen getragene Angebot vor Ort wollen wir stärken und erhalten“, erklärt Brodesser. „ Mit diesen Fördermitteln werden in Zeiten der Krise bewusst deutliche Zeichen zum Erhalt unseres kulturellen Erbes gesetzt.“

Hinterlasse einen Kommentar