Stirbt jetzt die alte Mitte Gummersbachs?

Gummersbach Nach 45 Jahren ist Schluss: Der Konzern Galeria Kaufhof Karstadt hat angekündigt, das Warenhaus in Gummersbach zu schließen. Der Warenhauskonzern, letzter noch verbliebener deutscher Vertreter dieser Handelsgattung, steckt in größten wirtschaftlichen Schwierigkeiten und befindet sich in einem Insolvenzverfahren. 62 der 172 Filialen im ganzen Bundesgebiet sollen bereits in Kürze geschlossen, 6.000 Mitarbeiter „abgebaut“ werden. Auch 20 Karstadt-Sports-Fachgeschäfte sind zur Schließung vorgesehen. Das kostet weitere 700 Arbeitsplätze.

Diese Karstadt- und Kaufhof-Warenhäuser sollen nach Informationen der Gewerkschaft Verdi stillgelegt werden:

  • Berlin Charlottenburg (Karstadt)
  • Berlin Gropius-Passage (Karstadt)
  • Berlin Hohenschönhausen (Kaufhof)
  • Berlin Müllerstraße (Karstadt)
  • Berlin Ringcenter (Kaufhof)
  • Berlin Tempelhof (Karstadt)
  • Berlin-Tegel (noch nicht eröffnet)
  • Bielefeld (Karstadt)
  • Bonn (Karstadt)
  • Braunschweig (Kaufhof)
  • Bremen (Kaufhof)
  • Bremerhaven (Karstadt)
  • Brühl (Kaufhof)
  • Chemnitz (Kaufhof)
  • Dessau (Karstadt)
  • Dortmund (Karstadt)
  • Dortmund (Kaufhof)
  • Düsseldorf Schadowstraße (Karstadt)
  • Düsseldorf Wehrhahn (Kaufhof)
  • Essen (Karstadt)
  • Essen (Kaufhof)
  • Flensburg (Karstadt)
  • Frankfurt (Schnäppchencenter, nur temporärer Betrieb)
  • Frankfurt Hessen-Center (Kaufhof)
  • Frankfurt Zeil (Karstadt)
  • Fulda (Kaufhof)
  • Gießen (Schnäppchencenter)
  • Göppingen (Kaufhof)
  • Goslar (Karstadt)
  • Gummersbach (Karstadt)
  • Gütersloh (Karstadt)
  • Hamburg Alstertal-Einkaufszentrum (Kaufhof)
  • Hamburg Bergedorf (Karstadt)
  • Hamburg Mönckebergstraße (Kaufhof)
  • Hamburg Wandsbek (Karstadt)
  • Hamm (Kaufhof)
  • Hannover Georgstraße (Karstadt)
  • Ingolstadt (Kaufhof)
  • Iserlohn (Karstadt)
  • Köln Weiden (Kaufhof)
  • Landau (Kaufhof)
  • Leonberg (Karstadt)
  • Leverkusen (Kaufhof)
  • Lübeck (Karstadt)
  • Mainz (Karstadt)
  • Mannheim N7 (Kaufhof)
  • Mönchengladbach Rheydt (Karstadt)
  • München Am Nordbad (Karstadt)
  • München Olympia-Einkaufszentrum (Karstadt)
  • München Stachus (Kaufhof)
  • Neubrandenburg (Kaufhof)
  • Neumünster (Karstadt)
  • Neunkirchen (Kaufhof
  • Neuss (Kaufhof)
  • Norderstedt (Karstadt)
  • Nürnberg (Karstadt)
  • Nürnberg Langwasser (Karstadt)
  • Osnabrück (Kaufhof)
  • Potsdam (Karstadt)
  • Singen (Karstadt)
  • Stuttgart Bad Cannstatt (Kaufhof)
  • Sulzbach Main-Taunus-Zentrum (Karstadt)
  • Trier Simeonstraße (Karstadt)
  • Witten (Kaufhof)
  • Worms (Kaufhof)

In der Kreisstadt Gummersbach ist der Karstadt der Ankermieter im Bergischen Hof. Das Warenhaus galt als größte Errungenschaft der alten Einkaufsstadt und der alten Mitte. Eine Nachnutzung des Warenhauses ist selbst bei viel gutem Willen nur schwer vorstellbar.  Mit der neuen Mitte auf dem Steinmüller-Gelände hat sich längst eine neue Einkaufszone etabliert. Stirbt jetzt das alte Gummersbach?

Gebürtiger Remscheider und ans Zeitungsmachen gekommen beim Remscheider General-Anzeiger: Stefan Aschauer-Hundt lernte beim "Tüpitter", war Pressesprecher bei der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, Redakteur der Westdeutschen Zeitung und langjähriger Redaktions- und Technikleiter des Süderländer Tageblatt im Sauerland. Bei der Bundeszentrale für politische Bildung war er Mitglied im Projektteam Lokaljournalisten, einem Inkubator für journalistische Innovation. Stefan Aschauer-Hundt ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Hinterlasse einen Kommentar