Spaß in den Ferien

Wipperfürth Dem Corona-Virus zum Trotz ist es dem Wipperfürther Jugendamt auch in diesem Jahr wieder gelungen, ein buntes Programm mit vielen spannenden Ferienspaßangeboten auf die Beine zu stellen. Zwar können die in den Vorjahren besonders gefragten Fahrten, wie etwa zum Ketteler Hof oder in den Movie Park, aus Gründen des Infektionsschutzes nun leider nicht stattfinden, die Kinder und Jugendlichen in Wipperfürth werden aber dennoch wieder viel Spaß haben und abwechslungsreiche Sommerferien erleben.

„Vom Segeln auf der Bevertalsperre über Reitkurse oder rasante Mountainbike-Touren bis hin zur obligatorischen Bushaltestellen-Verschönerung sind auch in diesem Jahr wieder einige tolle Highlights für die Jungen und Mädchen dabei“, ist Alexandra Flossbach-Stein, Leiterin des Jugendamtes, überzeugt. „Ich freue mich sehr für die Familien in Wipperfürth, dass ein so vielseitiges Programm trotz dieser ungewöhnlichen Zeit zustande gekommen ist. Mein ganz besonderer Dank gilt daher allen, die den Ferienspaß finanziell oder aktiv mit eigenen Programmpunkten unterstützen“, ergänzt sie.

Ab dem 08.06.2020 besteht die Möglichkeit, Online-Anmeldungen über die städtische Homepage der Hansestadt Wipperfürth vorzunehmen. Bei den wechselnden Themen im oberen Bereich der Startseite (Slide-Show) geht es unter dem Begriff „Ferienspaß“ zum Buchungsprogramm, wo die Angebote einzeln und übersichtlich dargestellt werden.

Wer sich einen Platz bei den besonders begehrten Aktionen sichern will, sollte zeitnah eine Teilnahme über das Online-Portal auf der städtischen Homepage buchen. In der Regel stehen bei den Ferienspaß-Angeboten nur begrenzte Teilnehmer-Plätze zur Verfügung.

Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen werden gebeten, eine eigene Mund-Nase-Bedeckung mitzubringen und diese beim Ankommen am Treffpunkt zunächst zu tragen. Ggfs. kann diese später abgelegt werden; dies wird je nach Aktivität und Notwendigkeit individuell vor Ort entschieden.

„Im Unterschied zu den Vorjahren finden die meisten Veranstaltungen in deutlich kleineren Gruppen und überwiegend draußen im Freien statt. Die Angebote, bei denen wir als Jugendamt selbst Veranstalter sind, werden aus Gründen des Infektionsschutzes vorsorglich alle von einer ausgebildeten Hygienefachkraft begleitet“, erläutert die Leiterin des Jugendamtes.

Getränke und Essen (falls überhaupt erforderlich) müssen von zu Hause mitgebracht werden. Kinder, die am Veranstaltungstag Krankheitssymptome aufweisen, dürfen leider nicht teilnehmen.

Jugendzentrum geöffnet

In den ersten vier Ferienwochen ist auch das Jugendzentrum in der Wupperstraße täglich ab 13 Uhr geöffnet. Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren sind dort während der Öffnungszeiten immer herzlich willkommen. Eine Voranmeldung ist hier nicht nötig. Das Jugendzentrum organisiert jede Menge kreative und sportliche Angebote für drinnen und draußen. Die erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen jederzeit gerne als Ansprechpartner zur Verfügung und haben stets ein offenes Ohr für die Kinder und Jugendlichen.

Ferienspaß als Baustein der Kinderbetreuung

Mit den Ferienspaßangeboten leistet das Jugendamt der Hansestadt Wipperfürth wie immer einen wesentlichen Beitrag zur Ferienplanung. Die Ferienspaßangebote sind neben der eigenen Urlaubsplanung für viele Familien inzwischen zu attraktiven und verlässlichen Bausteinen der Kinderbetreuung während der Schulferien geworden. Besonders mehrtägige Angebote wie das Fußballcamp oder – neu im Programm – das Sommercamp an der Aggertal- sperre spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Familien mit Familienpass erhalten Vergünstigungen bei den Teilnahmegebühren. Die Programmhefte sind ab dieser Woche kostenlos bei Colibri in der Marktstraße und in der Bergischen Buchhandlung am Marktplatz erhältlich.

Weitere Informationen

Hinterlasse einen Kommentar