Kinderklinik freut sich über unverhofftes Geschenk

Gummersbach Unverhofft, dafür umso freudiger erhalten: Bettina Hühn, Gründerin der gemeinnützigen Organisation „Helfende Hände Oberberg“, ein Projekt der Ursula-Barth-Stiftung, überraschte die oberbergische Klinik für Kinder- und Jugendmedizin  mit einem tollen Geschenk – Textilmasken für Kinder und Erwachsene – für Eltern, die ihre Kinder in die Klinik begleiten oder sie dort besuchen und für kleine Patienten, die nicht lungenerkrankt sind. Chefarzt Dr. med. Roland Adelmann (re.) und MFA Kathrin Grawe (li.) sind begeistert: „Tolle Idee – und ein riesengroßes Dankeschön“.

page1image3710736

Gebürtiger Remscheider und ans Zeitungsmachen gekommen beim Remscheider General-Anzeiger: Stefan Aschauer-Hundt lernte beim "Tüpitter", war Pressesprecher bei der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, Redakteur der Westdeutschen Zeitung und langjähriger Redaktions- und Technikleiter des Süderländer Tageblatt im Sauerland. Bei der Bundeszentrale für politische Bildung war er Mitglied im Projektteam Lokaljournalisten, einem Inkubator für journalistische Innovation. Stefan Aschauer-Hundt ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Hinterlasse einen Kommentar