Neue Krake für’s Freibad

Eine gute Nachricht, die insbesondere die jugendlichen Badegäste freuen wird: eine neue Krake wartet bereits auf den ersten Einsatz nach der Saisoneröffnung. Nachdem die beliebte Attraktion im Freibad bereits einige Jahre auf dem Buckel hatte und zuletzt aus einem ziemlichen Flickenteppich bestand, kann sich die Jugend nun über ein neues Exemplar freuen. Möglich machen das die Organisatoren des Indoor Weihnachtsmarktes Dabringhausen und die Stadtsparkasse Wermelskirchen.

„Der Losverkauf beim letzten Weihnachtsmarkt ging zu Gunsten des Freibades. Wir haben die Spende dann auf 1500 Euro aufgerundet, um die Anschaffung möglich zu machen“, sagt Stefan Jakstait, Mit-Organisator des Indoor Weihnachtsmarktes Dabringhausen. Den Rest des rund 3000 Euro teuren aufblasbaren Wassertieres sponsert die Stadtsparkasse Wermelskirchen. „Wir freuen uns, mit unserer Spende das Freibad Dabringhausen zu unterstützen und insbesondere den Kindern und Jugendlichen eine Attraktion zu erhalten“, sagt Thorsten Thomas von der Sparkasse.

Die rotweiße Krake gilt als Institution im Linnefetal. „Wir hatten auch schon andere Exemplare mit mehr Armen oder in einer anderen Form. Es hat sich aber gezeigt, es muss genau diese Krake sein. Wir freuen uns, dass wir durch die Unterstützung der Stadtsparkasse und des Weihnachtsmarktes den Jugendlichen dieses Highlight weiter anbieten können“, freut sich Katja Salz-Bannier vom SV Freibad Dabringhausen.

Noch ist allerdings unklar, ob die neue Krake bereits in diesem Sommer eingeweiht werden kann. Zwar dürfen Freibäder in Nordrhein-Westfalen ab dem 20. Mai öffnen, noch ist jedoch nichts zu den Auflagen bekannt gegeben worden, die von den Badbetreibern erfüllt werden müssen. „Diese Auflagen sind für uns entscheidend, um zu schauen, ob und wie wir die Hygiene- und Abstandsauflagen im Freibad Dabringhausen umsetzen können“, erklärt Salz-Bannier.

Hinterlasse einen Kommentar