Natur auf der Spur – Bilderrätsel online

Rösrath Aufgrund der Corona-Situation können Schülerinnen und Schüler aus dem Oberbergischen sowie Rheinisch-Bergischen Kreis die außerschulischen Angebote zum Thema Natur-, Umweltschutz und Nachhaltigkeit der Bergischen Agentur für Kulturlandschaft BAK momentan nicht wahrnehmen. Für viele Schulen stand zu Beginn der Frühjahrssaison ein Besuch der Bergischen Naturmobile vor Ort oder eine Exkursion zu den stationären außerschulischen Lernorten wie dem Landschaftshaus in Nümbrecht oder dem Turmhof in Rösrath auf dem Plan.

Die BAK möchte in dieser Zeit die Schüler*innen mit digitalen Formaten ermutigen, sich weiterhin mit Natur- und Umweltthemen zu beschäftigen. So startet ab dem 15.04.2020 auf der Facebookseite der Bergischen Agentur für Kulturlandschaft zunächst die Bilderrätselreihe „Natur auf der Spur! – Löse die Rätsel unserer gemeinsamen Welt!“.

Es wird an den kommenden Dienstagen jeweils ein Bild gepostet, das viele Fragen aufwirft. Die passenden Antworten können die Schülerinnen und Schüler per E-Mail schicken und erhalten danach Antworten sowie Aktionsvorschläge zum dazugehörigen Bilderrätsel. Zusätzlich wird am Montag darauf das alte Bilderrätsel auf der Facebookseite aufgelöst.

Neben der Auseinandersetzung mit Naturphänomenen sollen sich die Schüler*innen dabei auch mit globalen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekten, wie in einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung (BNE) vorgesehen, beschäftigen. Weitere digitale Formate sind von der Bergischen Agentur für Kulturlandschaft in Planung.

Über das neue digitale Angebot der BAK freuen sich auch Anke Koester, Leiterin des Bildungsbüros beim Oberbergischen Kreis und Sophia Thiemann, Leiterin des Amtes für Bildung im Rheinisch Bergischen Kreis: „Viele Schüler*innen kennen und mögen  die abwechslungsreichen und interaktiven Bildungsangebote  der BAK  aus der Schule und sind dort mit Feuereifer dabei. Es ist gut, dass die Schüler*innen  jetzt  durch das digitale Angebot auch weiterhin Anregungen erhalten, neugierig zu bleiben,  Forschergeist zu entwickeln und sich mit der Umgebung, in der sie leben, fragend auseinanderzusetzen.“

Hier der Link zur Facebook Seite:
Hier die E-Mailadresse für die Antworten:

 

Hinterlasse einen Kommentar