Sundaachszoch in Bergisch Gladbach endgültig abgesagt

Bergisch Gladbach Der für den 22. März geplante Nachholtermin für den wegen Sturmwarnung ausgefallene  Karnevalszug auf Karnevalssonntag  ist erneut abgesagt worden. Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Bezug auf das Corona-Virus hat die Vereinigung zur Erhaltung und Pflege heimatlichen Brauchtums als Veranstalter in Abstimmung mit der Stadt Bergisch Gladbach und dem Rheinisch-Bergischen Kreis, auch unter Berücksichtigung des aktuellen Erlasses des Landes NRW, nunmehr endgültig entschieden, den Zug abzusagen. Eine nochmalige Verschiebung des Karnevalszuges wird es aus terminlichen und organisatorischen Gründen nicht geben können.

„Wir wissen, wie enttäuschend die erneute Absage für die rund 3000 Zugteilnehmer ist, die mit hoher Arbeitsintensität, einem enormen Engagement und nicht zuletzt auch mit nicht unerheblichen finanziellen Aufwendungen ihre Kostüme gebastelt oder ihre Mottowagen gebaut haben,“ sagt Vereinsvorsitzender Martin Gerstlauer. „Deshalb haben wir in Abstimmung mit dem Festkomitee Bensberger Karneval entschieden, dass das diesjährige Motto „Dat es herrlich – un ech Bergisch!“ auch für den Zug im nächsten Jahr gelten wird, so dass die teilweise recht aufwendigen Kostüme oder die Mottowagen doch noch der Öffentlichkeit präsentiert werden können.“

Hinterlasse einen Kommentar