Oliver Buslau liest Beethoven-Krimi online

Oliver Buslau liest aus seinem Krimi "Feuer im Elysium

Bergisch Gladbach Oliver Buslau, der seine aktuellen Lesungen in Lindlar, Odenthal und Overath wegen der Coronvirusepedemie absagen musste liest am Sonntag live auf einem Streaming-Radio im Internet. Gelesen wird der aktuelle Krimi „Feuer im Elysium“, den der studierte Musikwissenschaftler aus Bergisch Gladbach einen historischen Beethoven Krimi nennt.

Aus dem Inhalt: Als der junge Schlossverwalter Sebastian Reiser nach Wien gelangt, bereitet Ludwig van Beethoven gerade die Uraufführung seiner neunten Sinfonie vor. Die ganze Stadt fiebert dem Konzert im Kärntnertortheater entgegen. Doch die Aufführung ist umstritten – nicht nur bei den konservativen Musikenthusiasten, sondern auch bei verbotenen Burschenschaften. Reiser bekommt die Chance, im Orchester mitzuwirken, und gerät in ein gefährliches Geflecht aus Intrigen und geheimer Politik.

Die Lesung läuft als Extrausgabe seiner Sendung „Klassikwelten“, die der Autor an diesem Sendeplatz regelmäßig live moderiert. Normalerweise einmal monatlich, wegen der Coronakrise werden auch die normalen „Klassikwelten“ lückenlos an allen nächsten Sonntagen stattfinden, wie immer von 16 bis 18 Uhr, voraussichtlich bis Ostern.

Übersicht über zur Zeit geplante Lesungen in der Region www.oliverbuslau.de/Termine.

Sonntag, 22. März 2020, 16:03 Uhr
Oliver Buslau liest aus dem Beethoven-Krimi „Feuer im Elysium“
Live auf www.secondradio.de

Paul Kalkbrenner ist Herausgeber des Bergischen Boten. Der gelernte Schriftsetzer studierte in Köln Visuelle Kommunikation und arbeitete als Designer, Fotograf und Redakteur unter anderem für Musikexpress, Prinz und die Autozeitung. In den 90er Jahren war er mit T-Shirts wie "Keine Macht den Doofen" erfolgreich. 2008 gründete er den Bergischen Boten. Er entspannt sich bei Gartenarbeit und ist leidenschaftlicher Musikfan. Er wohnt mit seiner Familie in Kürten.