Feierabendmarkt in Radevormwald soll stattfinden

Radevormwald Der Feierabendmarkt in Radevormwald startet am 13. März in die dritte Saison. Trotz Corona-Krise sind die Veranstalter guter Dinge, dass der Markt stattfinden wird. Den aktuellen Stand kann man auf der Facebookseite Radebloggt erfahren.

Momentan wird hinter den Kulissen fleißig vorbereitet. Erfreulicherweise konnte man auch für dieses Jahr einige neue Händler ins Boot holen. Zukünftig gibt es z.B. Dinkelpfannkuchen in verschiedenen Variationen von René Weigt. Die historische Senfmühle Monschau wird am Starttermin auch dabei sein. Im Angebot findet man Senf in 21 Gewürzrichtungen, Senfpralinen, Eifler Räucherwürstchen, Essig und Öle. Fabio Chiffi kommt mit italienischer Feinkost angefangen von A wie Arancini bis hin zu Z wie Zeppole. Aktuell befinden wir uns noch in Gesprächen mit weiteren Anbietern.

Auch die Stammhändler haben sich wieder angekündigt. Zoltan Diel, der von Anfang an dabei ist, wird wieder mit Wildspezialitäten und seinen beliebten Weinen vor Ort sein. La Soluzione, bekannt durch die sizilianischen Brotvariationen, erweitert das Angebot in diesem Jahr und bietet zusätzlich frische Nudelspezialitäten sowie italienische Getränke an. Auch auf Vivis Suppenzauber können sich die Besucher freuen. Sie wird den Markt mit ausgefallenen Suppen und Eintöpfen bereichern. Amirs Feinkost hat wieder verschiedene Brotaufstriche und Oliven dabei. Familie Cevic sorgt unter anderem mit leckeren Quarkbällchen für einen süßen Nachtisch. Am Eröffnungstag wird auch Ellis Kölsche Küche auf dem historischen Marktplatz stehen.

In den Sommermonaten will Karsten Pudel wieder Cocktails auf dem Feierabendmarkt anbieten. Des Weiteren plant die Wirtschaftsförderung mit der „Rader Ecke“ auch örtlichen Anbietern die Möglichkeit zu geben, ihr Angebot zu präsentieren. Interessenten melden Sie sich bitte bei Michaela Freitag, Tel. 0151-15121582.

Öffnungszeiten:
Ab 13. März 2020, jeden Freitag von 16 Uhr bis 20 Uhr, in den Sommermonaten von 17 Uhr bis 21 Uhr

Paul Kalkbrenner ist Herausgeber des Bergischen Boten. Der gelernte Schriftsetzer studierte in Köln Visuelle Kommunikation und arbeitete als Designer, Fotograf und Redakteur unter anderem für Musikexpress, Prinz und die Autozeitung. In den 90er Jahren war er mit T-Shirts wie "Keine Macht den Doofen" erfolgreich. 2008 gründete er den Bergischen Boten. Er entspannt sich bei Gartenarbeit und ist leidenschaftlicher Musikfan. Er wohnt mit seiner Familie in Kürten.

Hinterlasse einen Kommentar