Lindlarer Schüler flitzen bei den Kölner Haien übers Eis

Lindlarer Schüler bei den Kölner Haien

Lindlar Ein besonderes Sportevent bekamen 25 Mädchen und Jungen der Gemeinschaftshauptschule Lindlar am 12. Februar 2020 geboten. Unter dem Motto „100pro-HaiSchool“ lud die Kreissparkasse Köln die Schülergruppe in Kooperation mit den Kölner Haien zu einem Eishockeytraining ein. Am Bus vor dem Schulgebäude in Lindlar begrüßte Joline Schmidt, 100pro-Jugendbetreuerin der Kreissparkasse Köln, die Jugendlichen. Gemeinsam ging es sodann auf direktem Weg zum Haie-Trainingszentrum nach Köln-Deutz.

Hier wurden die Schüler zunächst ganz wie die Profis mit einer vollständigen Eishockeymontur ausgerüstet – allein dies bereits ein kleines Erlebnis. Im Anschluss durften die Jugendlichen unter Anleitung des Haie-Nachwuchstrainers Dustin Kirchner aufs Eis. Begleitet wurde der Trainingstag zudem von Spielerinnen aus der Frauenmannschaft der Kölner Haie, die insbesondere bei der Betreuung der Mädchen tatkräftig unterstützten.

Nach dem Warmlaufen bekam die Gruppe zunächst einige Grundfertigkeiten vermittelt – etwa Techniken zum Vorwärts- und Rückwärtslaufen, zum Bremsen und wie man „richtig“ fällt und wieder aufsteht. Anschließend kamen die Sportgeräte ins Spiel, so dass das Stoppen, Passen und Schlagen des Pucks geübt werden konnten. Zum Abschluss wurden zwei Mannschaften gebildet, die in einem Trainingsmatch gegeneinander antreten durften. Im Anschluss an das besondere Training ging es für die Gruppe wieder mit dem Bus zurück zur Schule.

Die Eishockeytrainings bei den Kölner Haien sind bereits seit 2011 Bestandteil der 100pro-Jugendsportförderung der Kreissparkasse Köln. Ziel der Sparkasse ist es, Jugendliche mit Profi- oder Leistungssportlern zusammenzubringen und dadurch noch stärker für den Sport zu motivieren. Weitere Sportkooperationen der Kreissparkasse Köln für Jugendliche erstrecken sich über die Sportarten Fußball, Basketball und Leichtathletik.

Hinterlasse einen Kommentar