Ein ganzer Tag für die Kartoffel

Beim Äepelsfess im LVR-Freilichtmuseum Lindlar werden Kartoffeln auch zum Kauf angeboten.

Lindlar Am Sonntag, 20. Oktober, dreht sich im Lindlarer Freilichtmuseum alles um die tolle Knolle. Das „Äepelsfess“ lockt mit kulinarischen Köstlichkeiten aus Kartoffeln und Ausstellungen über Kartoffelsorten. Hier werden neue und historische Variationen präsentiert.

Für Familien sind besonders die Mitmachaktionen für Kinder interessant: „Kartoffel-Mitmach-Küche“, „Kartoffelchips selbst gemacht“ und „Kreatives aus der Kartoffel“ sind nur einige der Angebote. An der Kartoffel-Ernte per Hand mit anschließendem Kartoffelfeuer kann die ganze Familie teilnehmen. Auch die Rheinische Kartoffelkönigin Anna Müller kommt zum Fest. Wer sich für die Erntetechnik interessiert, kann sich historische Geräte aus der Landwirtschaft anschauen.

Reibekuchen, Pommes, Crêpes, Spanferkel und andere Leckereien sowie Getränke werden an verschiedenen Ständen gereicht. Die Museumsgaststätte Lingenbacher Hof bewirtet mit Kartoffelgerichten. Der historische Kiosk aus Wermelskirchen bietet allerlei Süßigkeiten und Spielzeug an. Am Stand des Kartoffelbauern kann man neben Kartoffeln auch Gemüse kaufen. Auch beim Museumsbäcker gibt es frisch gebackenes Kartoffelbrot direkt aus dem Holzofen. Die alten Handwerke werden vorgeführt und auch die Hauswirtschafterin lässt sich über die Schulter schauen. Nordkasse und Nordparkplatz des Museums sind geöffnet.

Geöffnet hat das Museum zum „Äepelsfess“ von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 9 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Hinterlasse einen Kommentar