Die Montanus- Plakette 2019 geht an ein karnevalistisches Urgestein

Bergisch Gladbach Robert Grünwald freute sich „wahnsinnig“ darüber, Träger der Montanus Plakette 2019 zu sein. Die Auszeichnung wird alljährlich von der „Vereinigung zur Erhaltung und Pflege heimatlichen Brauchtums Bergisch Gladbach“ für herausragendes Engagement in punkto Erhaltung und Pflege des heimatlichen Brauchtums vergeben. Martin Gerstlauer, Vorsitzender der Vereinigung, die auch „Verein mit dem langen Namen“ genannt wird, hielt die Laudatio für den neu ausgezeichneten „Montanus Ritter“, der seit Anfang der 1960er Jahre das karnevalistische Geschehen in und um Bergisch Gladbach in Bild und Ton festhält und darüber zum aktiven Karnevalisten geworden ist.

Begonnen hatte die Affinität zu Film und Fotografie und bereits seit Kindesbeinen. Die Leidenschaft des gelernten Konditors zur 5. Jahreszeit nahm ihren Anfang, als zu Beginn der 60er Jahre Franz- Heinrich Krey, den Präsidenten des Festausschusses Bergisch Gladbacher Karneval kennenlernte. Seither ist Robert Grünwald im Karneval und Brauchtum sehr engagiert unterwegs und zur „lebenden Legende“ (Zitat Wolfgang Bosbach) geworden. Robert Grünwald feiert im November, nur einen Tag nach dem 11. Im 11. seinen 77. Geburtstag und liebt heute mehr die „leisen Töne“ im Karneval. Da passte es gut, dass Thomas Cüpper die Ehrung mit seinen kölschen Tön‘ von anno dazumal begleitete.

„mer schenke der Aal e paar Blömcher…“ v.l. Robert Grünwald, Rolf Woschei (Präsident des Regionalverbandes Rhein-Berg im Bund Deutscher Karneval) , Martin Gerstlauer, Josef Willnecker (stellvertr. Bürgermeister Bergisch Gladbach)

 

Robert Grünwald- „Montanus Ritter“ 2019

 

Hinterlasse einen Kommentar