Über 45.000 Euro für den Sport

Rhein- und Oberberg Die Sportstiftung der Kreissparkasse Köln schüttet in diesem Jahr insgesamt 45.250 Euro an 56 Vereine in der Region aus. Von der Gesamtfördersumme des Jahres 2019 fließen 9.550 Euro an 14 Vereine im Rheinisch-Bergischen Kreis, 12.700 Euro an 14 Vereine im Oberbergischen Kreis und 23.000 Euro an 28 Sportvereine im Rhein-Erft-Kreis. Während einer kleinen Feierstunde übergab Dr. Klaus Tiedeken, Stiftungsvorstand und Mitglied des Vorstandes der Kreissparkasse Köln,  die Fördermittel an die Vertreter der begünstigten Vereine.

Bei der Begrüßung hob Tiedeken die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements in den vielen Sportvereinen hervor: „Der gesellschaftliche Wandel wie auch die Demographie stellen die Vereine vor neue Herausforderungen“, so Tiedeken. Die Bedeutung des Ehrenamtes für die Entwicklung des lokalen Sports könne daher nicht hoch genug geschätzt werden. „Die Sportstiftung der Kreissparkasse Köln leistet hier seit über 25 Jahren immer wieder gerne eine wichtige und zuverlässige Unterstützungsarbeit.“

Die Sportstiftung der Kreissparkasse Köln wurde 1992 gegründet. Das Stiftungsvermögen beträgt 3,9 Millionen Euro. Seit Gründung konnten an über 2.500 Vereine im Geschäftsgebiet der KSK insgesamt rund 2,5 Millionen Euro ausgeschüttet werden. Vereine können Ihre Anträge bis zum 15. Januar einreichen, entsprechende Infos und Formulare finden sich auf der Website der Stiftung.

Hinterlasse einen Kommentar