Tuchmarkt im Freilichtmuseum

Handwerksvorführung am Webstuhl auf dem Tuchmarkt im LVR-Freilichtmuseum Lindlar.

Lindlar Erstmals findet im Lindlarer Freilichtmuseum ein Tuchmarkt statt. Am Wochenende 14. und 15. September gibt es zahlreiche Vorführungen und Mitmach-Angebote zu alten Textiltechniken wie Spinnen, Färben, Weben, Stricken oder Garnbleichen. Und natürlich ein breites Angebot an Stoffen, Knöpfen, Wolle, Filzwaren, Taschen und Schuhen. „Wer noch Ideen oder Material für sein eigenes Textil-Projekt sucht, wird hier garantiert fündig“, verspricht das Museum.

Daneben wird auch fertige Kleidung angeboten, zum einen einfallsreiche Upcycling- und Fairtrade-Mode. Zum anderen gibt es eine Kleidertauschbörse im Forsthaus. Die Tauschregeln: Pro Person dürfen zehn intakte und saubere Kleidungsstücke abgegeben und etwa gleich viele mitgenommen werden. Übrig gebliebene Kleidungsstücke werden vom Freilichtmuseum einem guten Zweck zugeführt.

Der Tuchmarkt findet an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr statt, der Eintritt kostet für Erwachsene 9 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar