Das „Lesefieber“ steigt wieder

Nümbrecht Bald ist Nümbrecht wieder im „Lesefieber“. Vom 15. September bis zum 6. Oktober findet die Veranstaltungsreihe mit insgesamt 24 Terminen statt. Darunter vor allem Lesungen, auch und insbesondere für Kinder, aber auch Kunst- und Musik-Veranstaltungen. Mal in einem Kindergarten, mal in einem Feinkostgeschäft oder im Haus der Kunst und dem Ernst-Christoffel-Haus. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, bei einigen Termine ist nur eine vorherige Anmeldung notwenig.

Bei der Eröffnungsfeier am Sonntag, 15. September, ab 17 Uhr im Parkhotel spielt das Vamosa Quartett aus Waldbröl Jazz, Bürgermeister und Schirmherr Hilko Redenius spricht zum Auftakt und Barbara Wiwianka und Michael Albrecht vom Wiehler Schau-Spiel-Studio Oberberg führen durchs Programm. Weitere Highlights sind das Marionettentheater „Der gestiefelte Kater“ am 21. September, eine Mysterie- und SciFi-Lesung mit der „Wortschmiede“ aus Frielingsdorf am 24. September und ein literarisches Dinner im Quattro Stagioni mit den oberbergischen Autoren Daniel Juhr und Daniel Kohlhaas am 1. Oktober.

Der Flyer mit dem detaillierten Programm liegt an vielen Stellen in und um Nümbrecht aus, das gesamte Programm ist auch online zu finden.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar