Aus Eichendiele wird Füllfederhalter

Solingen In Sachen Andenken und Merchandising ist das Bergische Museum Schloss Burg in Solingen immer vorne mit dabei. Hier gab es zum Beispiel die ersten 0-Euro-Scheine in der Region. Nun hat der Schlossbauverein ein neues „Schätzchen“ im Programm: den Kolbenfüllfederhalter „Bergfried“, hergestellt aus einer Eichendiele des historischen Bergfrieds von Schloss Burg.

Jeder Füller sei ein „sorgfältig hergestelltes Unikat“, schreibt der Verein. Der Füller werde in limitierter Auflage vom Solinger Drechslers Günther Burkardt in Handarbeit gefertigt: „Von der Auflage mit insgesamt 100 Stück werden nur 98 Stück zum Verkauf angeboten.“ Und das schlägt sich natürlich auch im Preis nieder.

Erhältlich sind zwei Versionen: Zum Basispreis von 650 Euro gibt es eine Schreibgarnitur inklusive Tintenfaß, Zertifikat, Etui und Ablageholz. Gegen einen Aufpreis von 150 Euro kann der Füller auch mit der Sonderausstattung 18 Karat Goldfeder bestellt werden.

Der Bestellschein ist online verfügbar, kann per Email oder telefonisch 0212-2422611 angefordert werden.

Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar