100 Jahre Rheinisch Bergischer Kalender

Redakteurin Karin Grunewald, Landrat Stephan Santelmann und Verleger Hans-Martin Heider.

Rhein-Berg 30 Autoren, 39 Beiträge, mehr als 300 Fotos auf fast 300 Seiten – die Zahlen des neuen Rheinisch Bergischen Kalenders sind wie jedes Jahr beeindruckend. Doch die wichtigste Zahl ist diesmal eine andere: 100 Jahre alt wird das Jahrbuch fürs Bergische.

Seit 1920 hält es regelmäßig Interessantes aus Rhein-Berg und inzwischen auch aus den angrenzenden Regionen für seine Leser bereit. „Man freut sich jedesmal wieder, es ihn der Hand zu halten“, sagt Landrat Stephan Santelmann, der schon ein paar Tage vor dem Erscheinungstermin einen Blick in den neuen Kalender werfen durfte.

Ins Leben gerufen wurde der „Bergische Kalender“, wie er damals hieß, einst von August Kierspel und zwei Mitstreitern, „um Stabilität in unruhigen Zeit zu bringen“, wie der heutige Verleger Hans-Martin Heider berichtet. Auch heute sei der Kalender noch ein „Rezept zur Entschleunigung“, so Heider: „E r regt dazu an, sich mit den Dingen zu befassen, die einen umgeben.“

Wie gewohnt ist das Themenspektrum, das das Autorenteam unter der Leitung der Redakteurin Karin Grunewald zusammengetragen hat, vielfältig. Die Artikel handeln von der Talsperre im Diepental, der paralympischen Sportlerin Maria Tietze, einem Führerschein für Radfahrer und vielen anderen Bereichen. Und im Jubiläumsjahr ist auch die Geschichte des Kalenders selbst ein Thema. „Diese Vielfalt entsteht einfach, die ist nicht von mir kreiert“, sagt Karin Grunewald. Und das wird wohl auch so bleiben, glaubt der Landrat: „Die Themen gehen ja nie aus.“

Der Rheinisch Bergischer Kalender ist zum Preis von 15,60 Euro im Buchhandel erhältlich oder online direkt beim Verlag.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar