IT-Umstellung: Jetzt die Kreissparkasse

Kreditkarten mit PIN können auch während der IT-Umstellung normal genutzt werden.

ober- und Rhein-Berg Nachdem nahezu alle genossenschaftlichen Banken in der Region ihre IT umgestellt haben, müssen nun auch Kunden der Kreissparkasse Köln mit technischen Einschränkungen rechnen. Grund ist die Fusion mit der Stadtsparkasse Bad Honnef. Um diese auch technisch zu vollziehen, werden am letzten Sommerferienwochenende, 23. bis 25. August, die Computersysteme beider Banken zusammengeführt.

„In diesem Zeitraum kommt es zu Einschränkungen insbesondere beim Einsatz der Sparkassen-Card – im Inland wie auch im Ausland“, teilt die KSK mit. Dies betreffe sowohl Barabhebungen an Geldautomaten bei allen Banken und Sparkassen als auch das Bezahlen wie zum Beispiel in Geschäften, Restaurants, Hotels oder an Tankstellen. „Darüber hinaus stehen für den Zeitraum der IT-Umstellung die Überweisungsterminals und Kontoauszugsdrucker sowie das Online-Banking, das Online-Brokerage und die Sparkassen-App nicht zur Verfügung.“

Kunden empfiehlt die Sparkasse „insbesondere mit Blick auf ihren Urlaub“, sich rechtzeitig mit ausreichend Bargeld zu versorgen oder auf die Kreditkarte zurückzugreifen: „Bei Kreditkarten mit PIN (Geheimzahl) sind Bezahlen sowie das Geldabheben im In- und Ausland auch an dem Wochenende der IT-Umstellung durchgängig möglich.“

Die Kreissparkasse Köln ist in insgesamt vier Landkreisen vertreten, darunter auch Rhein- und Oberberg. Ausgenommen davon sind die Gebiete, in denen andere Sparkassen wir die Sparkasse Gummersbach, die Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen oder die Stadtsparkasse Wermelskirchen aktiv sind.

Sven Schlickowey ist der leitende Redakteur beim Bergischen Boten. Geboren in Wipperfürth und aufgewachsen in Hückeswagen absolvierte er seine Ausbildung beim Remscheider General-Anzeiger, der Westdeutschen Zeitung, der dpa und beim WDR. Sven Schlickowey ist verheiratet und lebt mit Frau und zwei Kindern in Hückeswagen, er ist Fan des VfL Gummersbach, mag gutes Essen, schräge Bücher (z.B. Christopher Moore, Jim Knipfel) und natürlich alles, was mit Star Wars zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar