Ein Fest für die Königin der Blumen

Rösrath Lisa-Ann Borgmann und Corinna Schley hatten Grund zur Freude: Sie konnten gut 7.000 Besucher zählen, die über „ihr“ Rosenfest auf Schloss Eulenbroich flanierten. Die älteste deutsche Rosenschule hatte den romantischen Schlossinnenhof aus dem 18. Jahrhundert in ein Rosenmeer verwandelt, Klaviermusik von Anna-Lea Weiland begleitete die Gäste auf ihrem Rundgang, Interessierte besuchten kostenfreie Rosenseminare, um Wissenswertes über die Königin der Blumen und ihre Pflege zu erfahren und eine passende Edel- Strauch-, Kletter- oder Ramblerrose für den eigenen Garten zu kaufen.

Manch einer kam „stilecht“, gut behütet und konnte gleich Hutschachteln für seine Kopfbedeckung erstehen. Auch für andere gab es reichliche Auswahl an den liebevoll dekorierten Ständen. Von englischem Gartenwerkzeug über Edelrost-, Glas- oder bunten Keramikfiguren, Accessoires bis hin zum Schmuckstück aus ausgesägten Münzen- Kissen, Ölen, Stoffteddys oder ausgesuchten Pralinen und anderen Leckereien reichte das Angebot der über achtzig Aussteller. Wer eine Pause wollte, hatte die Wahl zwischen leckerem Flammlachs, sowie anderen Köstlichkeiten oder entspannte im Rosencafé des Schlossgartens am Wasser und ließ das bunte Treiben an sich vorüberziehen.

 

Anna- Lea Weiland begleite das Fest mit Live- Musik

Christiana und Friedel Müller suchten nach einer Kletterrose für Ihren Garten

Hutschachteln fand man im Schloss

neue Hüte dazu  und viele anderes gab es im Park

Tülan Durdu, Helene Hammelrath, Monika Kampmann, Gerd Rieg, Klaus Daub und Susanne Weber (v.l.) freuten sich über das Fest

aus Münzen wurde Schmuck

bunte Kreamikpilze und

Teddys warteten auf ein neues Zuhause

Einige ließen sich tragen,

Andere ruhten am Wasser aus…

Hinterlasse einen Kommentar